Welche Signale gibt es, dass eine Scheidung fällig wäre?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

"Die Ehe gleicht eine ständig belagerten Festung. Die drin sind wollen raus und die draussen sind, wollen rein!" Frei nach Ernst W. Heine. Die Monogamie ist leider nur eine Erfindung, denn der Mensch neigt nicht zu ihr und es ist gar wider die Natur. Daher wird eine Ehe - von Ausnahmen mal abgesehen - dauerhaft nie reibungslos funktionieren. Es stellt sich bloß die Frage, ob die beiden Menschen intellektuell in der Lage sind, gemeinsam die Probleme zu lösen, die sie alleine nicht hätten. Das sind die Wenigsten und es werden immer weniger! Wir leben nun mal in einer Spaßgesellschaft und leider hört der Spaß in einer Beziehung irgendwann immer auf, spätestens, wenn es ernst wird! Jeder nimmt sich den Spaß mit und sucht sich danach die nächste Attraktion! Ich lebe nach dem Motto: "Warum Spaß mit vielen Frauen haben, wenn ich auch Probleme mit einer haben kann?" Das ist allerdings kein weit verbreitetes, sondern ein aussterbendes Motto! Ich wünsche dem Paar alles Gute und vielleicht geht da ja noch mal was! Jede/r die/der die/der Nächste ist, sollte sich bewußt sein, daß das Ende meistens dasselbe ist! 50% Scheidungsquote? (Die Dunkelziffer ist HÖHER!!!)

Einerseits bin ich der Ansicht, dass sich viele Eheleute zu schnell und leichtfertig scheiden lassen, teilweise mit noch kleinen Kindern. Beim geringsten Widerstand und nach jedem geringfügigen Streit packen doch heute vor allem Frauen die Koffer und laufen davon. Natürlich gibt es auch gewichtige Gründe, z.B. permanentes Fremdgehen eines Partners, lieblose Behandlung, wenn welche nur noch aus täglicher Routine zusammenbleiben und wenn überhaupt keine gemeinsame Basis mehr vorhanden ist ... Ich bin aber sehr wohl der Auffassung, dass jede(r)Ehepartner(in) selbst spürt, wann es Zeit wird, eine Beziehung zu beenden. Und dann heiß es: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende! Die wirklichen Opfer einer Scheidung sind doch immer die Kinder und im Namen der Kinder sollte man sich eine Trennung immer zweimal überlegen ...

Es gibt durchaus einige Dinge, nach denen man den Stand der Beziehung checken kann: Er sollte sich mal folgende Dinge überlegen: Würde er sie nochmal heiraten? Wie oft denkt er an sie? Welche Kleidung hatte sie heute an? Wie lang sprechen die beiden täglich miteinander (Durchschnitt ist zwölf Minuten)? Was alles verheimlicht er ihr? Wenn sie einen Unfall hätte und hilfsbedürftig wäre- welches Gefühl löst dieser Gedanke bei ihm aus? Wann hat er ihr das letzte Mal etwas Posititves gesagt (Liebeserklärung oder so)? Sicher gäbe es noch mehr Fragen, die man sich in der Lage stellen kann...Dient auf jeden Fall der Klärung!

ich würd beide mal in die beratung schicken.aber meiner meinung nach ist bei denen der zug schon abgefahren hoffe nur das keine kinder da sind wenn ja, so schnell wie möglich die sache beenden den kindern zuliebe und auch den beiden

Die Signale muß Dein Freund schon selber bemerken und dann entsprechend reagieren.

Eine Ehe hat keinen Sinn mehr wenn beide Partner nicht bereit sind an sich selbst zu arbeiten um die Ehe zu retten.

Wenn die zwei sich noch lieben, ist das erst mal das Wichtigste, dann müssen sie zusehen, dass sie das vernünftig auf die Kette kriegen. Eheberatung, Paartherapie sind zwei Hilfsmittel, die den beiden den Weg zueinander aufzeigen können.

Wenn aber die Liebe fehlt und der eingeforderte Respekt voreinander nicht mehr vorhanden ist, sollte man getrennte Wege gehen.

LG

Wieselchen

Wenn man sich nichts mehr zu sagen hat und auch nicht mehr miteinander lachen kann, dann stimmt etwas nicht.

Was möchtest Du wissen?