Welche Sicherheitsschuhe sind bequem?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann keine bestimmte Marke empfehlen. Schuhe die jemand gerne und problemlos trägt können bei anderen drücken. Geh in ein Fachgeschäft und probier sie an. Größer als benötigt solltest Du sie nicht kaufen. Es kann ja sein dass die eine oder andere Marke unterschiedlich in der Größe ausfällt. Deshalb lmmer probieren. Bei uns müssen auch alle (auch Büro) Sicherheitsschuhe anziehen. Das sind z.T. auch Vorschriften der BG. Wenn man auch im Büro sitzt, sobald man durch Produktionshallen läuft ist man auch gefärdet.

Danke für's Sternchen

0

Geh in einen LAden und probier sie dort an, lauf auch mal eine Viertelstunde damit rum Du trägst die Dinger 3 Jahre jeden TAg 8 Stunden, da müssen sie bequem sein. Kommt auf 50 € mehr auch nicht an, das sind 20 cent pro Woche Fußschmerzen. Aber Sicherheitsschuhe im Büro? Bist Du sicher?

Ja so haben sie gesagt dass in der gesamten Firma Pflicht ist und somit auch in Büro viele Büroarbeiter finden es auch Schwachsinn aber ist halt so.

0

Sicherheitsschuhe wie auf Baustellen ( S 3 ) oder werden im Büro nur die "Isolierschuhe" gegen statische Aufladung erwünscht; aber Sicherheitsschuh genannt ?

Handybude Vertrag?

Ich wollte ein Vertrag abschließen

zwar den Vertrag : Samsung Samsung Galaxy S9 Plus + Auszahlung

Q2 Blue Basic Flatrate O2 + Internet

50 Minuten + 200 SMS in alle Netze

für monatlich 9,99 €.

Jetzt weiß ich aber nicht ob versteckte Kosten auf mich zukommen.

Nicht das ich nachher bis 50 € Monatlich zahle statt wie im Vertrag 9,99 €.

Kann mir jemand weiterhelfen...

...zur Frage

Zum Orthopäde ohne Überweisung?

Hallo!

ich habe mir einen Orthopädentermin ausgemacht, weil ich Gelenkschmerzen habe. Die HA würde mich sowieso dorthin schicken und Praxisgebühr gibt es ja nicht mehr...

Jezt frage ich mich, ob ich trotzdem eine Überweisung holen hätte sollen?!

Und falls ja, kann man die nachliefern? Termin ist nämlich schon am Dienstag.

LG, Hourriyah

...zur Frage

Bei starkem Übergewicht - Antrag auf Feststellung Schwerbehinderung: wer hat Erfahrungen damit?

Ich kenne jemanden, der enormes Übergewicht hat: er kann sehr schlecht laufen und hat wegen Bluthochdruck. Ursache zum Übergewicht sind bei dieser Person sind rein hormonell: er hat Schilddrüsenunterfunktion, Insulinresistenz und Colitis Ulcerosa (entzündliche Darmerkrankung). Bei ihm wurde ebenfalls eine Gallenstein-OP gemacht.

Diese Person hat einen Antrag auf Anerkennung seiner Schwerbehinderung gestellt. Er kann sehr schlecht laufen und ist stark bei der Bewegung beschränkt. Dadurch ist er sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben deutlich eingeschränkt. Lt. vorherigem Auskunft (z.B. Sozialberatung usw.) sollte ihm mind. GdB vom 50 mit Merkzeichen "G" zugesprochen werden.

Antrag wurde abgelehnt, eine GdB vom 20 wurde ihm (pauschal) erteilt. Dann Widerspruch eingelegt, keine Abhilfe. Vor kurzem war die Versorgungsakte ihm geschickt: lt. Facharzt (Orthopäde) sei bei ihm alles normal. Es ist jedoch nicht der Fall. Vor der Antragstellung war mit diesem Arzt besprochen, was er möchte (Antragstellung), und seitens Facharztes war die Unterstützung zugesagt.

Tatsache ist daher: Die Person muss klagen. Er muss jedoch während der Klage seine orthopädische Beschwerden (Fußschmerzen, Kniebeschwerden und Rückenprobleme) durch fachärztliche Gutachter bescheinigen lassen, damit mal überhaupt die Chance zu haben, die 50 GdB mit Merkzeichen "G" zu bekommen. Er ist enttäuscht und fühlt sich von seinem Orthopädarzt verraten. Nun sucht er nach den Möglichkeiten, seine deutliche Einschränkungen (aus seinem beruflichen und privaten Leben) nachweisen zu können, auch vor Gericht.

Wer hat von Euch solche bzw. ähnliche Erfahrungen schon gemacht? Am besten wären hier Geschichten interessant, die erzählen, wie Ihr endlich die GdB 50 mit Merkzeichen "G" durchgeboxt habt, welche Gutachter waren bestellt usw. Es ist schon klar, dass die Sache nicht einfach ist. Ich möchte jedoch dieser Person helfen, damit er nicht aufgibt und weiter kämpft.

Wichtige Bitte an Euch: bitte auf Kommentaren wie "er isst bestimmt zu viel, deshalb Übergewicht" oder "er soll abnehmen und dann wird alles okay" oder "mehr bewegen und passt es dann" oder "Übergewicht ist keine Krankheit" verzichten! Wie vorher erklärt, hat das Übergewicht in diesem Fall nichts mit seiner Ernährung zu tun! Und Übergewicht/Fettleibigkeit wird doch als Krankheit erkannt (Grundsatzurteil kam das Bundessozialgericht (BSG) im Februar 2003 bzw. Entscheidung des EuGH vom 18.12.2014 (C-354/13)). Bei Feststellung der Schwerbehinderung ebenfalls berücksichtigt werden kann, besonders wenn im Berufsleben dadurch Schwierigkeiten entstehen: bei ihm ist es schon der Fall; er bekommt kaum Job ohne SBA; selbst wenn bekommt wird ihm während der Probezeit gekündigt weil er viele Aufgaben wegen seiner Behinderung nicht kann.

...zur Frage

Wenn man einen gekauften Artikel umtauschen möchte und dieser in der Zwischenzeit reduziert wurde, bekommt man die Preisdifferenz erstattet?

Ich habe mir vor einer Woche ein T-shirt für 9,99 € gekauft, das mir leider etwas zu groß ist. Jetzt habe ich gesehen das es um 3 € reduziert wurde. Wenn ich das jetzt umtausche, bekomm ich dann die 3 € erstattet oder gilt da der Preis den man beim Kauf bezahlt hat ??? Wäre nett wenn mir das jemand beantworten könnte

...zur Frage

Erstattet DHL bei verlorenen Paketen den gesamten Kaufpreis?

Hi, vor gut 5 Wochen wurde ein 550€ teures Paket an meine Adresse versandt. Trotz Nachforschungsauftrag, weil es sich nach einer Woche immer noch nicht vom Standort bewegt hat konnte es nicht gefunden werden
Nun meine Frage ob DHL den ganzen Kaufpreis erstattet oder nur einen Teil

...zur Frage

Doppelte Erstattung beim Zahnarzt?

Ich habe zwei Zahnzusatzversicherungen.

Die eine erstattet mir 50% der Kosten und die andere 80%.

Ich habe also meine Rechnung bei der ersten Versicherung eingereicht und 50% erstattet bekommen. Dann habe ich die Rechnung bei der zweiten Versicherung eingereicht und dazu geschrieben wie hoch die Erstattung maximal sein soll (also den Restbetrag der anderen 50% ausgerechnet).

Die zweite Versicherung hat mir trotzdem 80% erstattet.

Was soll ich mit dem zu viel erstatteten Geld machen?

Einfach zurück überweisen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?