Welche SF-Klasse

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn der Roller mit einem Versicherungskennzeichen versichert war, bringt das regulä keinen Vorteil bei der Ermittlung der SF-Klasse. Es gibt aber mittlerweile einige Versicherer (z.B. DEVK), die eine günstigere Sondereinstufung gewähren, wenn zuvor für mindestens zwei komplette Verkehrsjahre eine "Mopedversicherung" bei ihnen bestand.

Wenn du niemanden in deiner näheren Verwandschaft hat, der dir einen SFR abtreten kann/will müsstest du vom Grunde her mit der höchsten, also schlechtesten Stufe anfangen.

Je nach Versicherer werden allerdings sogenannte Sondereinstufungen unterschiedlich gehandhabt und verteilt. Das du so lange den Führerschein hast hilft dir dabei sicher. Am besten fragst du auch bei dem Versicherer mal nach, von dem du die letzten Jahre das Versicherungskennzeichen für den Roller hast. Eventuell kann dieser dir auf Grund dessen auch ein gutes Angebot machen.

Beachte aber bitte, dass du diese Sondereinstufung beim Wechsel des Versicherers nur bedingt/wahrscheinlich nicht mitnehmen kannst, sondern dir nur die schadenfreien Jahre mitgegeben werden.

Falls du noch Fragen hast, einfach raus damit!

Hat der Roller eine richtige Zulassung oder nur ein versicherungskennzeichen?

Was möchtest Du wissen?