Welche Sexstellung ist die beste fürs erste Mal und wieso?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst (beim allerersten Mal) die Reiterstellung, denn da kann das Mädchen besser bestimmen, wie der Penis eingeführt wird, wie weit, wie schnell etc. Dabei ist es unter Umständen ratsam, dass sie die Schamlippen mit den Fingern etwas spreizt, um das Einführen zu erleichtern, und dass sie eventuell sogar den Penis mithilfe der anderen Hand (ein)führt. So hat sie die Kontrolle und kann sofort korrigieren, falls sich etwas unangenehm anfühlt.

Bei den ersten paar Malen generell kann die Reiterstellung die beste sein, und falls man eine "zweite Runde" oder 3. ... macht, dann mit der Missionarsstellung probieren. Nach ein wenig Übung, nach ein paar Tagen oder Wochen Löffelchen, Doggy o.ä. probieren. 

Vorsicht, bei manchen Frauen ist es schmerzhaft, wenn er zu weit eingeführt wird, weil dann die Spitze an den Muttermund stößt, dann ein wenig variieren, um das zu vermeiden.

vielen Dank, alles Gute!

0

Missionars- und Reiterstellung

Diese sind relativ einfach und unkompliziert. Bei der Reiterstellung kann das Mädchen selbst entscheiden wie schnell und tief er eindringen kann, das hilft ihr vielleicht die Schmerzen zu "kontrollieren". Außerdem sind sich die Partner bei diesen Stellungen sehr nah und können sich in die Augen sehen.

Grüße

Das sollte jedes Paar für sich selbst ausmachen, aber ich denke, die klassische Missionarstellung wäre schon ok, da man sich dabei tief in die Augen schauen kann und sieht, ob es dem anderen gefällt :)

Was möchtest Du wissen?