welche Sehstärke braucht ein Pilot

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Pilot ist nicht Pilot. Ein Pilot im geweblichen Dienst hat ganz andere Voraussetzungen zu erfüllen, als ein Privatpilot (Medical Klasse 1 oder 2). Dann stellt sich auch immer die Frage, was den Augen denn "fehlt". Sind bei ganz normaler Kurz- oder Weitsichtigkeit einfach nur die Glãser zu schwach oder liegt eine andere Augenerkrankung vor, welche ein Mecical z. B. grundsätzlich ausschließt. Bei bestimmten Krankheiten wird z. B. gar kein Medical erteilt. Im Zweifelsfall berät Dich hier der Fachmann. Bei der Erstuntersuchung schickt Dich der Fliegerarzt ohnehin zum Augenarzt, der noch ganz andere Sachen prüft, als nur die Sehstärke (z. B. rãumliches Sehen, Erkennen von Farben etc.)

Eine Brille ist eigentlich dazu gedacht die Sehstärke wieder auf annähernd 100% oder mehr zurück zu führen. Hier sollten mal tunlichst neue Gläser ausgemessen werden. Das reicht ja schon nur noch mit Hängen und Würgen für den regulären PKW-Führerschein.

Du darfst höchstens +/- 3 Dioptrien haben haben. Hast du mehr kannst du deine Augen lasern lassen oder du kannst es vergessen

Hi,

werde doch Flugzeugmechaniker die Verdienen auch gut oder Falls es dir unbedingt ums Fliegen geht dann brauchst du schon wie meine Vorredner sagten 100% und selbstverständlich Englischkenntnisse,dann wirst du auch noch von Kopf bis Fuß Durchgecheckt, usw.....

mfg

Hallo enricopau,

bezüglich der Anforderungen an einen Piloten schaust Du am besten mal in die JAR-FCL3, die europaweit geltende Vorschrift für die Flugmedizin.

http://www.drachenschlepper.de/JAR_FCL3deu.pdf

Hinsichtlich Deiner Frage ist Punkt "JAR-FCL 3.220 - Sehvermögen" besonders interessant.

Gruß Gremlin491

ne,ich denke nicht,ist doch viel zu wenig!

Was möchtest Du wissen?