Welche Schwierigkeiten bzw. Probleme gibt es bei Konjunktur-/Wirtschaftsprognosen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Alle Prognosen beruhen auf Erfahrungen der Vergangenheit, die mit wertenden Abschätzungen in die Zukunft verlängert werden. Alle Prognosen beruhen auf Wirtschaftsmodellen und ihren Aussagen über das Verhalten wichtiger Parameter, zu denen es durchaus unterschiedliche Meinungen gibt. Auch im Sachverständigenrat gibt es abweichende Meinungen. Alle Prognosen beruhen auf Erhebungen von Zahlen, gewaltigen Zahlen und teils auch nur auf Schätzungen, weil nicht alle Zahlen ermittelt werden können. Alle Ermittlungen und Schätzungen werden von Menschen gemacht, und die sind nicht unfehlbar. Wer sich mal mit den Datenmengen z.B. einer Experise und Prognose des Sachverständigenrats beschäftigt hat, ahnt, welche Unmengen von Daten da zusammengetragen und bewertet werden. Der Vorteil fortgesetzter, regelmäßiger Prognosen ist, dass nicht alles neu gemacht werden muss, dass Entwicklungen beobachtet werden können. Darum ist bei diesen fortgesetzten Prognosen die Fehlerquote geringer als bei vollkommen neuen Prognosen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?