Welche schulische Reife braucht man um Cutter zu werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soweit es um betriebliche Ausbildungen geht, ist Deine Frage - wie weit verbreitet - wieder falsch gestellt. Es geht bei Berufsausbildungen nicht um "müssen" oder "Schulabschluss brauchen", sondern um die Frage, wie Du Deine Bewerbungschancen verbesserst. "Anfangen kannst" Du jederzeit, wenn Du Dich bei einem einschlägigen Ausbildungsbetrieb erfolgreich beworben hast, zum Beispiel für folgenden Ausbildungsberuf:

Film- und Videoeditor/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Rundfunk- und Fernsehanstalten oder bei Filmbearbeitungsfirmen. Die Leute bearbeiten Bild- und Tonmaterialien für journalistische Beiträge, Fernsehsendungen, Werbefilme oder Fernseh- und Kinofilme nach den inhaltlichen Vorgaben der Regie oder Redaktion.

Angesichts der intellektuellen und künstlerischen Anforderungen bevorzugen hier die Ausbildungsbetriebe Bewerber mit höherer Schulbildung. Mit mehr Schulbildung wirst Du hier also Deine Bewerbungschancen verbessern.

Mit einer Studienberechtigung (Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife) und praktisch nachgewiesener künstlerischer Befähigung kannst Du auch ein einschlägiges Studium aufnehmen, z.B. an der Filmuniversität "Konrad Wolf" in Babelsberg, Fachrichtung "Montage".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abitur wird bevorzugt. Du kannst dich ja auf Ausbildungsstellen bewerben. Nimmt man doch, dann mach die Ausbildung ansonsten mach dein Abi und erhöhe deine Chancen. Es gibt auch Studiengänge zu dem Thema, hier ist ein Abi Pflicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JannesMa
24.11.2016, 17:17

Sind das Universitäten oder Hochschulen? Denn dann würde ja schon ein Fachabitur reichen

0

Was möchtest Du wissen?