Welche Schulform macht sinn?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

Eine ganz neue Schulform einführen 66%
Gesamtschule 33%
Realschule 0%
Hauptschule 0%
Gymnasium(ohne G8) 0%
Gymnasium (G8) 0%

5 Antworten

Gesamtschule

Es ist eine nicht vernünftig bestreitbare Tatsache, dass unser gegenwärtiges vorherrschendes Schulsystem(Dreigliedrigkeit, Frühselektion) grundlegend reformiert werden muss.

Denn dieses Schulsystem ist eine Ursache für Chancenungleichheit, auch das ist durch zahlreiche Studien belegt. Davon wegzukommen, würde bedeuten, die Chancengleichheit zu erhöhen. Das ist nicht nur aus Gerechtigkeitsgründen geboten, es würde auch ökonomisch Sinn machen: Die Benachteiligung sozial schwacher Schüler in unserem Schulystem ist eine enorme Verschwendung von Humankapital.

Ein erster Schritt weg von diesem Schulystem wäre schonmal längeres gemeinsames lernen, also eine längere Grundschulzeit. Denkbar wären etwa 6 Jahre, wie das u.a. in der Schweiz(Pisa-Studie:531 Punkte, Chancengleicheit überdurchschnittlich) und in Liechtenstein(535 Punkte, Chancengleichheit überdurchschnittlich) der Fall ist, statt wie bisher in Deutschland(514 Punkte, Chancengleichheit unterdurchschnittlich) in der Regel 4 Jahre. 

Ideal fände ich aber die Übernahme des Schulsystems Kanadas(518 Punkte, Chancengleichheit überdurchschnittlich): Dort besuchen alle Schüler bis in die 10.Klasse gemeinsam die Schule, das Prinzip der Kurswahl(in Deutschland nur in der Oberstufe angewandt) kommt hier bereits viel früher zum Tragen. Außerdem gibt es eine volle Inklusion von Behinderten.

Das kanadische Schulsystem schneidet aber nicht nur in puncto Kompetenzförderung und Chancengleichheit besser ab als das deutsche, es hat auch noch einen anderen Vorteil: Die Schulleistungen von Schülern mit und ohne Migrationshintergrund unterscheiden sich in Kanada praktisch nicht, völlig unabhängig davon, welche Migrantengruppe man nimmt.

Diese großartige Fähigkeit, Migranten zu integrieren, braucht unser Schulsystem jetzt mehr denn je.

Ich wäre also dafür, in Deutschland das dreigliedrige Schulsystem mit Frühselektion und Exklusion Behinderter durch eine Gesamt- bzw. Gemeinschaftschule nach kanadischem Vorbild zu ersetzen. Erste Ansätze dazu gibt es auch bereits, z.B. in Baden-Württemberg. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gugu77
05.02.2016, 19:26

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. DH!

Leider gehen Bildungsbürger bei Plänen für das Abschaffen des Gymnasiums und das gemeinsame Lernen auf die Barrikaden. Siehe Hamburg damals.


1
Kommentar von Lennister
06.02.2016, 18:24

Danke für den Stern

1
Eine ganz neue Schulform einführen

...weil dieses "Bulimie-Lernen" absolut nicht förderlich für die Entwicklung junger Menschen ist und im schlimmsten Fall sogar zur Schul-/Versagensangst führt. Leider kommen in diesem System nur die Schüler mit starken Nerven durch - die anderen haben dann wohl leider Pech. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann keine einzige Schulform hgeben. Hauptschüler müssen was anderes machen als Gymnasiasten. Der Inhalt, das Lernkonzept und die Geschwindigkeit ins doch sehr unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lennister
05.02.2016, 18:48

Da fragt man sich doch, wie das in den zahlreichen anderen Ländern der Welt, die längere gemeinsames Lernen oder sogar ein ungegliedertes Schulsystem verwirklichen, funktioniert.

Teilweise schneiden diese Länder bei Pisa sogar besser ab als Deutschland. 

1
Kommentar von FooBar1
05.02.2016, 22:16

Länger gemeinsam und ungegliedert sind unterschiedliche Sachen. Plus kommt es drauf an wie die Leute gefördert werden. Wenn in z.b. Island Zuwenig Schüler für sowas da sind ist das praktikabel wenn man sich um jeden kümmern kann hier nicht.

0
Eine ganz neue Schulform einführen

Bin dafür, das wie zu DDR - Zeiten wieder allgemeinbildene polytechnische Schulen eingeführt werden. Die machen Sinn.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das deutsche Schulsystem für den a... Aber man kann es nicht vereinheitlichen da mache Schüler nun mal besser sind und manche schlechter. Sollen die guten die es nach 1 mal verstanden haben auf die warten die es 20 mal brauchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?