Welche Schulfächer für Wirtschaftsingenieur?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst ab der Oberstufe zum Wirtschaftsgymnasium eines Berufskollegs wechseln. Dann wirst Du optimal vorbereitet. Hier bekommst Du neben dem Abitur noch eine berufliche Grundbildung oder eine Berufsausbildung. Aber ausschlaggebend für einen zulassungsbeschränken Studienplatz ist auch immer der Notendurchschnitt. Welchen Schwerpunkt Du dann im Studium wählst, ist egal. Es richtet sich nach Deinen Interessen und Vorlieben. Ideal wäre nach einem Wirtschaftsgymnasium der technische Zweig.

Zweiwöchiges Praktikum in der 9. Klasse ist zu 99% unbezahlt.

Ansonsten: Wenn du an der Uni studieren willst ist es grade egal, in welchen Fächern du Abi machst, da interessiert - wenn überhaupt - nur der Schnitt. Wobei du dir selbst natürlich hilfst, wenn du Mathe + Physik gemacht hast, oder - wenn es angeboten wird - Wirtschaft. Auch Englisch als Fremdsprache ist nicht ganz falsch :) . Welche Studienrichtung für dich die richtige ist musst du leider anhand deiner Interessen selbst rausfinden. Interessiert dich die Technik "nur am Rande", oder willst du lieber Ingenieur mit gutem kaufmännischem Wissen werden? Bei ersterem kaufm. studieren, bei letzterem entscheiden zwischen E-Technik und Maschinenbau, und das entsprechend studieren.

Oder habt ihr noch eine andere Idee????

Studiengangwechsel W-Ing -> TUM BWL?

Hallo gutefrage.net Community,

Ich bin 19 und habe bisher 2 Semester lange Wirtschaftsingenieur an der FH Landshut studiert, hätte jetzt jedoch die Möglichkeit an die TU München für TUM-BWL zu wechseln.

Die 2 Studiengänge sind sich recht ähnlich, nur mit einem umgedrehten BWL - Ing-Anteil (TUMBWL: BWL 70: 30 Ing / W-Ing eben anders rum )

Morgen müsste ich sicher festlegen für was ich mich nun entscheide. Nur schießen mir gerade unendliche Dinge durch den Kopf.

Erstens Pro W-Ing: Ich hab bereits 2 Semester absolviert, die wären umsonst, ich habe dort schon einen recht großen Freundeskreis, und was wäre, wenn das TUM BWL Studium nicht so verläuft wie ich mir das vorstelle? (Zu schwer, viel zu viel zu lernen etc.) Nochmal zurückwechseln wäre wohl nicht mehr möglich, da würden mir meine Eltern umgangssprachlich den Vogel zeigen...

Und zweitens Pro TUM-BWL: Die TU hat ein sehr gutes Ansehen, genauso wie dieser Studiengang, Die TU hat bessere Kontakte zu Unternehmen und ins Ausland, in BWL lernte ich mich bisher leichter als in den Ing-Fächer (jedoch hatten wir noch nicht viel BWL), ich könnte evtl von daheim ausziehen ( wohne nur 50km weg, habe keine Probleme mit meinen Eltern, aber es wäre eine neue Erfahrung)

Doch was mich am meisten verzweifeln lässt, ist das Risiko, dass der Studiengang in München nicht so wird wie ich mir das vorstelle. Wie gesagt, viel zu schwer etc.

Wie groß sind denn die Unterschiede zw. FH und Uni? Ist Uni so viel schwerer?

Vielen Dank im voraus für hoffentlich gute Tipps und Antworten, das mir die Entscheidung leider keiner abnehmen kann weiß ich selbst ;)

Grüße

...zur Frage

Fragen zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Hi, ich überlege Wirtschaftsingenieurwesen zu studieren. Macht das einer von euch? wenn ja, habe ich folgende Fragen:

Wie groß/anspruchsvoll ist der Mathe Anteil? Ist Physik im Abi notwendig? Wie hoch ist der Arbeitsaufwand NACH der Uni pro Tag/Woche?

Grüße und Danke, Tjugo

...zur Frage

Erst Industriekaufmann und dann Wirtschaftsingenieurwesen?

Hallo an alle, derzeit bin ich am überlegen wie ich (nächstes Jahr Abi) meine berufliche Laufbahn angehen soll. Meine erste Variante war es erst den Industriekaufmann zu machen und im folgenden Wirtschaftsingenieurwesen oder Umwelting. zu studieren.

Wie findet ihr die Kombination und wie seht ihr das mit dem Alter wenn ich mit allem fertig wäre? Die** zweite** Variante wäre direkt eines der Fächer zu studieren. In wiefern nützt mir die Ausbildung was später in meinem Berufsleben?

Meine dritte Variante wäre Industriekaufmann + International Business auf normalem Weg hintereinander oder als duales Studium.

Wie denkt ihr die Gehälter fallen bei den drei verschiedenen Varianten aus. Interessieren tut mich alles davon nur welcher Weg wäre am effizientesten.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Weiterbildung nach Industriekaufmann?

Hallo zusammen,

zu meiner Person:

22 Jahres alt Sekundar Abschluss I (erweiterer Realschulabschluss) Industriekaufmann gelernt Seit ca. 1 1/2 Jahren fest übernommen in einem mittelständigen Industrieunternehmen

Hier habe ich eine Tätigkeit, die mehr technisch als kaufmännisch ist und mir gefällt das. Jetzt überlege ich natürlich mich auch in die richtig weiterzubilden.

Mir ist da als erstes der technische Fachwirt aufgefallen, der Unterrichtsstoff sah schonmal ganz ansprechend aus (vllt. ein wenig zu kaufmännisch ausgelegt). Andererseits würde mich ein Studium zum wirtschaftsingenieur Maschinenbau/Elektrotechnik sehr ansprechen. Leider habe ich aber dort die aufnahme vorraussetztungen nicht und es würde locker 2-3 Jahre dauern bis ich mein Abitur über die Abendschule nachgeholt habe. Fachhochschule lohnt sich auch nicht, da ich ja etwas kaufmännisches gelernt habe.

Würdet ihr mir den technischen Fachwirt (IHK) empfehlen? Und habe ich nach bestandender prüfung die zulassungsberechtigung an einer FH oder Uni? Oder gibt es einen direkt weg zum WIng?

WIng würde ich auch gerne in Vollzeit studieren.. den TFW nur über abendschule/fremdstudium.

Danke für allerlei antworten und tipps! Doc

...zur Frage

Was sollte man bei einerm Vorstellungsgespräch bei Festo über die Frima wissen?

Ja also ich hab n Vorstellungsgespräch bei Festo hatte da auch schon ein Praktikum gemacht... jetzt die Frage was sollte man allgeimein zur Firma wissen??

...zur Frage

Was soll ich studieren Maschinenbau oder Schiffbau?

Also ich interessiere mich viiell an Physik und Mathe.Ich mache grad m ein Fachabi und ich will nach meinem Fachabi studieren,Ich will maschinenbau oder Schiffbau studieren.Ich habe gehört das Maschninenbau sehr schwer ist (Mathe).Welches soll ich studieren MAschinenbau oder Schiffbau.ich habe in Mathe eine 3.

Also kann man Maschinenbau eigentlich schafen.welche grundlagen muss ich wissen ? Oder soll ich lieber Schiffbau studieren IST SCHIFFBAU LECHTER ALS MASCHINENBAU? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?