Welche Schüleraustausch - Organisation 🌍🌎🌏?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als sehr gute Austauschorganisationen gelten AFS, Rotary und YFU. Ich kenne auch viele, die bei den jeweiligen Orgas sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Grundsätzlich kommt es aber sehr aufs Gastland und die lokale Betreuung an, die sehr variieren kann. Ich persönlich war mit AFS weg und habe super gute Erfahrungen gemacht. Der AFS-Spirit ist etwas einzigartiges und ich kann die dir nur empfehlen. Rotary ist die günstigste der Orgas, denn dort muss man nur den Flug, Versicherung und evtl. das Visum selbst bezahlen, alles andere wird übernommen und man bekommt sogar monatlich Taschengeld. Voraussetzung dafür ist, dass die eigene Familie einen Gastschüler aufnimmt, während du selbst im Ausland ist. Ausserdem sind bei Rotary während des Jahres mehrere Familienwechsel vorgesehen. Am billigsten sind generell die europäischen Länder, vor allem Osteuropa, wofür es auch viele Stipendien gibt. Australien und Neuseeland sind die teuersten Länder und die Chancen, da hinzukommen sind leider relativ gering. Auch die USA sind vergleichsweise teurer, aber dafür gibt es Stipendien wie zum Beispiel das PPP(ist aber sehr schwer zu kriegen). Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

• ich bin damals, unter anderem wegen dem Preis, mit TravelWorks weg (hier ihre Internetseite: https://www.travelworks.de/schueleraustausch.html . Ich kann zum Preis sagen, dass ich ein Vorbereitungstreffen im Zielland hatte, bei dem auch Leute von anderen Organisationen waren. Die haben zum Teil so 2.000 € mehr bezahlt und waren dann beim gleichen Programm dabei wie wir, nur die Vor- bzw Nachbereitung in Deutschland war anders. Wir hatten z.B. einen Vorbereitungstag (Samstag), die haben sich Freitag Nachmittag getroffen und sind am Sonntag wieder abgereist. Ob man das jetzt braucht, sei mal dahin gestellt.

• ich war dann in Costa Rica (damals waren Argentinien, China und Costa Rica die billigsten Länder und ich wollte sowieso  mein Spanisch verbessern, also hat das gepasst :D) und bin bis heute, also zwei Jahre später, absolut begeistert und fliege im Juni zurück :) Ich habe die Orga dann in der Schule weiterempfohlen und ein Kumpel von mir ist damit ein halbes Jahr später nach Kanada, der war auch begeistert. Von anderen Leuten, die ich über das Nachtreffen der Organisation kennengelernt habe, habe ich - bzgl der englischsprachigen Länder - positives Feedback zu USA, Kanada, Neuseeland, Australien sowie Indien, falls zu das dazuzählst, gekriegt. England- und Irlandreisende waren nicht da.

• also bzgl preis sind bei den englischsprachigen Ländern Australien und Neuseeland schon sehr hoch, unter anderem auch wegen dem Flug. USA ist sehr beliebt und daher auch relativ teuer und Kanada auch. England ist auch relativ teuer. Ich persönlich würde dir Irland empfehlen. Eine Mitschülerin von mir war da ein Jahr - allerdings in einem Internat - und total begeistert. Irland ist vergleichsweise generell eher billig, außerdem hast du keine Visumsgebühren und Impfkosten, weil EU :D Auf die Leistungen, die nicht im Preis enthalten sind, solltest du sowieso immer achten und sie mit einkalkulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Into :) sehr gute Organisation

Am günstigsten ist es denke in Europa.
Australien und Neuseeland sind doppelt so teuer wie die USA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?