Welche Schnecken kann ich als Haustiere halten und wo bekomme ich sie her?

5 Antworten

Hallo Hateyall,

es können grundsätzlich alle möglichen einheimischen Arten als "Haustiere" im Terrarium oder Aquarium gehalten werden. Man sollte nur keine besonders geschützten Arten der Natur entnehmen (bei unserer "normalen" Weinbergschnecke = Helix pomatia ist das z.B. nicht erlaubt). Zoo-Handlungen haben (bezüglich landbewohnender Arten) - wenn überhaupt - meist nur die von Dir genannten Achatschnecken. Andere kleinere Arten sind in der Regel am besten über einschlägige Foren zu bekommen (einfach mal googeln: "Schnecken" - "Forum"). Da werden oft einheimische und ausländische Arten als Nachzuchten angeboten (das hat dann auch den Vorteil, dass man die Tiere nicht der Natur entnehmen muss). Dort bekommt man auch gute Beratung bei allen möglichen Fragen.
Es gibt da auch ein Buch zum Thema (ich weiß aber nicht, wie gut es ist):

Robert Nordsieck & Martina Eleveld (2021): Einheimische Schnecken -- Natur- und Tier-Verlag Terraristik, 96 Seiten, 3. Auflage.

So weit erst mal auf die Schnelle,

herzliche Grüße: wolf

achatschnecken ich hatte mal selbst welche echt tolle tiere

0

Hallo ich weiß nicht ob du mittlerweile welche gefunden hast allerdings habe ich Weinbergschnecken.Bei mir kann man sie auch in Zoohandel kaufen für ein paar Euro.Schnirkelschnecken wären auch eine Möglichkeit sie sind nur so 4 cm groß und werden auch nicht so alt vielleicht 5 jahre wiederum werden Weinbergschnecken auch gut mal 20 jahre alt 😀👍

Woher ich das weiß:Hobby

Hast Du mittlerweile Schnecken?

Diese Schnecken werden aber ziemlich groß und ich würde lieber kleine Schnecken halten, damit ich kein allzu großes Problem damit bekomme, wenn sie Eier legen sollten, da ich nicht plötzlich tausende Riesenschnecken haben möchte.

Es gibt verschiedene Achatschnecken; manche werden sehr groß, andere bleiben kompakt. Archachatina marginata ovum werden z.B. über 20cm groß, andere Arten bleiben sehr klein. Der Vorteil an Achatschnecken ist, dass manche Arten nur 5-12 Eier legen. Auch 'Ovums' legen sehr wenige Eier, aber sie werden eben sehr groß. Es gibt aber auch sehr kleine Arten, wie die Archachatina Phorpyrostoma oder Papyracea. Die werden bloß 7cm groß, etwa eine Handbreit. Und sie legen wenige Eier. Faustregel ist, dass Achatina-Arten viele kleine Eier und Archachatina-Arten wenige große Eier legen. (Hier mal der Link zu den Archachatina Phorpyrostoma: Ich werde sie bald kaufen, vielleicht hast Du Lust, Dir mal was zu ihnen durchzulesen. https://www.sallies-achatschnecken.de/porphyrostoma/) Es gibt auch Limicolaria-Arten, aber die sind sehr sensibel und ziemlich zickig, ich würde sie nicht für Anfänger empfehlen. Sie legen bis zu 60 Eier und werden nur 5cm groß.

Wenn Du keine Achatschnecken möchtest, da es doch etwas kompliziert ist (Temperatur, Luftfeuchtigkeit...) kannst Du auch einfach einheimische Schnecken nehmen. Es gibt da einfach die Bänderschnecken, die eigentlich überall leben. Sie sind diese bunten, kleinen Schnecken. Die kann man einfach mitnehmen, sie stehen nicht unter Schutz. Bei Weinbergschnecken ist das etwas komplizierter, sie können nicht einfach mitgenommen werden. Aber man kann sie kaufen, z.B. auf Ebay-Kleinanzeigen. Achte nur darauf, dass der Verkäufer seriös züchtet, also dass es den Schnecken gut geht, sie genügend Platz haben und gut gewachsen sind. Es gibt verschiedene Weinbergschnecken, einfach die ganz normalen aus dem Garten oder auch gefleckte und gestreifte Weinbergschnecken, die ein ziemlich hübsches Muster auf den Gehäusen haben. Aber auch sie legen Eier, die nicht einfach nach draußen gesetzt werden können, denn die gestreifte und gefleckte Weinbergschnecke kann hier nicht überleben. Sie kommt vom Mittelmeer und braucht wärmere Temperaturen, als sie hier sind. Die Eier und manchmal auch Jungtiere (z.B. die, die nicht richtig wachsen oder Fehler haben, oder auch, wenn mal aus Versehen ein Gelege geschlüpft ist, das ist sonst Tierquälerei, wenn diese Schnecken alle aufeinander sitzen) einfrieren. Dazu muss man immer mal die Erde umgraben und nach Eiern suchen.

Mein Tipp: Schau Dich mal auf www.schnecken-forum.de um. Da findest Du alles zur Haltung von praktisch allen Schnecken.

Woher ich das weiß:Hobby

Als Landschnecken kenne ich auch nur die Achatschnecke als Haustier. Sonst sind mir nur die fürs Aquarium bekannt. Da gibts aber auch recht schöne.

Oder Du fängst Dir einfach welche

Aber Schnecken soll man ja nicht einzeln halten. Was wenn ich keine zweite Schnecke der gleichen Art finde? Darf man Schnecken verschiedener Arten zusammen halten? Darf man Schnecken überhaupt einfach mit nach Hause nehmen?

0
@JackBl

Also darf man alle Schnecken außer der Weinbergschnecke sammeln?

0
@Hateyall

Es gibt noch ein paar andere auch, aber von denen mit Haus fällt mir auch keine ein.

0
@Hateyall

Man kann schon verschiedene Arten gemeinsam halten, wenn die Ansprüche an Temperatur und Feutigkeit sehr ähnlich sind. Zum Thema "mit nach Hause nehmen": das Problem umgehst Du, wenn Du Nachzuchten über Foren suchst (s.o.). LG: wolf

0

Was möchtest Du wissen?