Welche Schlagzeug Becken?

6 Antworten

Wie wär´s mit nem Paiste PST5 Rock Crash? Liegt so um die 80€. Oder ein Alpha Rock, ebenfalls Paiste und 140 - 170€ etwa. Die Alpha Serie kenne ich und kann ich eigentlich nur als sehr vielseitig weiterempfehlen.

Wenn du doch noch n bisschen was rauflegst, könnteste dir das Metal Crash aus der AAX-Serie von Sabian holen. 200€ müsstest du da etwa einplanen. Ansonsten wär das Rock Crash aus der B8-Serie von Sabian ne gute Alternative, denk ich. B8 spiele ich ebenfalls selber, hab da auch nichts dran zu meckern.

Die Black Alphas bekommst du durchaus noch, ich bin mir aber nicht sicher, ob es die in 14 oder 16 Zoll überhaupt gibt. Ich hab nur 17 und 18 im Angebot gesehen, sowie verschiedene Chinas, Rides, Hats und Splashs.

PS: Du wirst auch in Zukunft nicht viel mit Drummen verdienen. Jedenfalls kein Geld.

Also jetzt mal an Alle: Ich habe das Basix Custom Birkenholz.Mit 1 Crash (Billigmarke) welches nun aber kaputt ist.Ausserdem besitze ich ein 20" Ride von einer Billigmarke.Und eine Hi-Hat ebenso von einer Billigmarke..Magic Brass oder sowas^^. Felle hab ich die Remo Emperor Clear.Zukünftig auch noch die Powerstroke. [Falls es hilft]

Das Basix Custom ist schon mal ein ziemlich gutes Schlagzeug! Für das Geld gibt es kaum was Vergleichbares. Die Cymbals waren bestimmt schon dabei oder? Meistens sind die mitgelieferten Cymbals aus irgendeinem Billig-Zeug wie Messing oder so. Gute Becken bestehen dagegen aus B8-Bronze (92 % Kupfer, 8 % Zinn) oder sogar B20-Bronze (80 % Kupfer, 20 % Zinn). Von Messing-Cymbals würde ich auf jeden Fall Abstand halten!

Einsteiger-Cymbals, die ich empfehlen kann:

Sabian B8 Zildjian ZBT Masterwork Troy Stagg Furia Paiste Alpha Zultan Rockbeat (!!!, handgehämmerte Bronze in türkischer Tradition, B20-Bronze, wenn ich mich nicht irre, gibts in Deutschland nur bei http://www.musik-service.de/index.php?stoken=9A7EF781&force_sid=&lang=0&cl=search&searchparam=zultan+rockbeat )

Du musst halt schauen, was in Deinem Budget liegt. ;) Remo-Felle sind meistens gut, die Powerstroke bei härterer Spielweise natürlich ideal.

0

Hi,

Zildjian ist schon relativ teuer, da gibts auch gute Alternativen. Zultan z. B. bieten vernünftige handgehämmerte Cymbals günstig an. Ebenso halte ich Masterwork Troy für kaufenswert. Wenn's unbedingt Zildjian sein soll, dann vielleicht die ZBTs hier http://www.drum-test.de/test-zildjian-zbt-cymbals.php ? Hast Du bisher noch keine anderen Cymbals? Dann würde ich mir eher überlegen, das vorhandene Geld in ein zwei Crashes oder ein Crash und ein Splash oder oder oder zu investieren und nicht alles direkt für ein Becken auszugeben.

Was möchtest Du wissen?