Welche Schacheröffnung hat die größte/längste Theory?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Eröffnungstheorie ist ein Gebiet des Schachs, das sich beständig weiterentwickelt; zumal die Eröffnungen auch der Mode unterliegen.

Wenn man es auf Eröffnungen beziehen mag, besteht weiters das Problem, das nur spezielle Varianten auf Toplevel gespielt werden. Man muß also zwischen Eröffnungen – diese sind nach meist spätestens drei Zügen definitiv auf dem Brett – und Varianten unterscheiden.

Da es zu jeder Eröffnung Bücher in Meter-Ware gibt, vermag dies niemand zu unterscheiden. Geschriebene Worte nehmen in diesen Büchern mehr oder weniger Platz ein, sodass es schwierig zu entscheiden ist, was in einer Variante „Theorie“ ist und was nur Zugumstellung.

Die Chessbase-Datenbank beinhaltet einen Eröffnungsteil, den man gezielt „aufklappen“ kann. Am besten suchst du dort.

Ich gehe davon aus, dass auch Königsgambit die längste Theorie besitzt insbesondere vom Zeitalter her

Die spanische Partie e4 e5 Sf3 Sc6 Lb5

Allein schon die Frage, ob Schwarz jetzt a6 ziehen soll, trennt die Werke.

Es ist auch die Theorie, die am meisten ausgereift ist, weil sie schon seit 500 Jahren erforscht wird.

Was möchtest Du wissen?