Welche Sandfilteranlage ist empfehlenswert?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich will versuchen Dir das einfach zu erklären ohne genaue technische Details wie Rohrleitungswiderstand, Filtergeschwindigkeit usw.

Erste Faustformel: Wasserinhalt dividiert durch 4 Stunden ergibt Umwälzleistung der Filterpumpe pro Stunde. Somit kann man in 24 Stunden das Wasser im Extremfall 6 x filtern. In Deinem Falle also 9 cbm (9000 Liter) Inhalt : 4 = 2,25 cbm Pumpenleistung pro Stunde. Das wäre der erste Wert.

Zweite Faustformel: Mindestmenge an Quarzsand Füllung sollte mindestens dem Wasserinhalt entsprechen. Besser wäre aber der 2 fache Wert. In Deinem Falle also 9 kg Filterfüllung oder besser 18 kg Filterfüllung. Soweit die Faustformel zur Errechnung der Filtergröße – gilt auch für größere private Schwimmbecken.

Leider passt bei kleinen Schwimmbecken diese Rechnung nicht ganz. Eine Pumpenleistung unter 4 cbm ist für einen Sandfilter technisch nicht möglich, obwohl Baumärkte solche Anlagen anbieten. Wenn man aber einen Bodensauger anschließen möchte, dann sollte die Pumpe mind. eine Leistung von 5 bis 6 cbm/h haben. Kleinste, vernünftige Sandfilteranlagen haben 25 kg Quarzsand als Filterfüllung.

Nun das Ergebnis für Deinen Pool: Sandfilter mit 25 kg Sandfüllung und eine Leistung von mind 4 cbm/h Umwälzleistung.

Nun bitte noch die Pumpe beachten: Die Pumpen kann man angeben in der höchsten und in der kleinsten Fördermenge. Ich spreche immer von der mittleren Fördermenge. Pumpe muss selbstansaugend sein und einen Vorfilter haben. Selbstansaugende Pumpen können auch mal Luft verkraften und Luft kommt immer mal ins das System eines Schwimmbades.

Ein Sandfilter sollte immer ein Zentralventil besitzen. Der Sand wird ja nicht laufend ausgetauscht, sondern wenn dieser verschmutzt ist, dann wird dieser rückgespült. Dafür wird das Zentralventil benötigt, damit der Wasserdurchfluss durch den Filter umgekehrt laufen kann. Damit wird der Sand gewaschen und der Schmutz mit dem Waschwasser muss in die Kanalisation. Also ein Sandfilter braucht einen Kanalanschluss. (in den Garten zum Nachbarn geht auch, ist aber verboten…oder so). Das Zentralventil sollte mindestens 3 Stellungen haben: Filtern – Rückspülen – Entleeren. Gute Zentralventile haben sogar 6 Stellungen: Filtern – Rückspülen – Nachspülen – Zirkulation – Entleeren und Geschlossen Neuerdings gibt es auch noch die Stellung: Überwintern.

So nun weißt Du in etwa, worauf Du achten musst. Falls es Dich interessiert woher mein Wissen stammt, ich verkaufe seit 39 Jahren Schwimmbäder und Zubehör. Gerne antworte ich auf weitere Fragen. Gruß Thomas

Danke das ist eine Superantwort so verstehe ich das auch. :-)

0

Ich finde diese Antwort auch toll! Danke. Hast du denn auch einen Vorschlag für ein empfehlenswertes Produkt? Ich suche nämlich ebenfalls eine Sandfilteranlage für einen Intex-Pool 360x90cm

0

Hallo,

ich brauchte für meinen Pool im Garten, kommt eher einem kleinen Schwimmbad nahe, auch eine Sandfilteranlage. Die Anlagen im Baumarkt waren mir aber einfach zu teuer.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich am besten im Internet informiert, welche Anlangen die besten sind. Dort gibt es unabhängige Testberichte für Sandfilteranlagen.

Habe mir dann die Test Berichte auf testbewertungen.com durchgelesen. Ich mich für die Sandfilteranlage von Miganeo entschieden.

Mein Pool ist 6 m lang und 1,15 hoch und die Sandfilteranlage schafft das ohne Probleme. Sie schafft es also auch wenn ihr euch einen größeren Pool anschaft :)

Im Baumarkt hätte eine vergleichbare Sandfilteranlage circa 50% mehr gekostet. Deinen Quickup Pool schafft die Anlage sicher im Schlaf.

Grüße & noch einen schönen Sommer!



Hallo,

ist zwar mittlerweile schon sehr lange her die Frage, aber es interessiert bestimmt trotzdem noch viele :)

Bei einer Sandfilteranlage ist zu aller erst wichtig, wie groß der eigene Pool ist. Danach sollte man nämlich entscheiden, welche Leistund die Filteranlage haben sollte. Doch nicht nur die größe ist entscheidend; auch der Standort des Pools kann wichtig sein. Drinnen ist zum Beispiel eine etwas kleinere Leistung nötig als draußen. Dort gibt es nämlich mehr Schmutz und kleine Tierchen, Vogelkot etc. der in den Pool gelangen kann.

Es gibt gewisse Faustformeln, die genau sagen sollen, wie groß die Leistung der Sandfilteranlage sein sollte. Meiner Meinung nach sind diese aber immer recht minimalistisch. Nicht, dass ihr jetzt für euren kleinen Pool eine Anlage kauft, die für eine vielfache Menge an Wasser da ist, so ist das nicht gemeint :D Trotzdem sollte man den Wert etwas aufrunden, wenn man später wirklich zufrieden sein möchte. 

Ich will aber gar nicht soo genau darauf eingehen, welcheSandfilteranlagen jetzt gut sind und welche nicht. Denn dieses Wissen steht ja bereits sehr umfangreich im Internet zur Verfügung. Daher empfehle ich jetzt einfach mal eine "Sandfilteranlage Test" Seite, die meiner Meinung nach sehr gute Inhalte bietet: www.sandfilteranlage100.de

Ich hoffe ich konnte euch damit helfen,

alles Gute, Benjamin

Hallo! Ich würde dir empfehlen zu einem Schwimmbadbauer in deiner Region zu gehen. Der bietet zur Anlage noch Fachwissen und kann gleich ausrechnen, wie große die Anlage für den geplanten neuen Pool sein sollte. Wenn mal was kaputt geht ist er auch der beste Ansprechpartner.

Was möchtest Du wissen?