Welche Säure ist/ wäre in der Lage ein Stein zu zermahlmen?

9 Antworten

Kalkstein, auch Marmor, und kalkhaltige Baustoffe werden auch von schwachen Säuren angegriffen, verdünnte Essig- oder Zitronensäure reicht.

Silikatgestein ist stabiler. Gut angegriffen wird es nur von Flusssäure, aber die ist sehr gefährlich, für den Hobbybastler nicht geeignet. Ist übrigens keine sonderlich starke Säure, sowohl das Ätzen von Stein und Glas als auch die Gefährlichkeit beruhen auf anderen Effekten.

Mit Schwefelsäure und viel Geduld klappt es aber auch - die greift zwar nicht das Silikat an, aber die Beimengungen, das reicht nicht zum Auflösen, wohl aber zum Anätzen.

Um einen Stein zu "zermalmen", musst du ihn mechanisch beanspruchen. Eine Säure hilft da überhaupt nicht. Die zersetzt ihn wenn dann chemisch. Und auch dass hängt eher von der chemischen Zusammensetzung des Gesteins als vom PH-Wert der Säure ab. Kalkstein z.B. wird sogar von Kohlensäure zersetzt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Nicht zermahlen, sondern auflösen.

Das kann Salzsäure.

Ps.: wießt du auch warum?

Zermalmen nicht, aber auflösen.

Kalkstein wird durch Salzsäure oder durch Essigsäure gelöst.

Kieselsäure.

Nein Scherz.

Viele Steine bestehen aus Silicium und Sauerstoff und weiteren

Was möchtest Du wissen?