Welche Sachen soll ich auf einen Outdoor Ausflug (1 Jahr) mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wasseraufbereitung nicht vergessen, angelzubehör, multitool, zwiebeltechnikklamotten, aludecken gegen kälte, zelt, heringe zum spannen für folien und planen, verbandskasten inklusive aller benötigten giftgegenmittel, für den notfall handy mit kurbeltaschenlampen-adapter zum aufladen, hoffentlich habt ihr im notfall empfang....und die bücher lest ihr hoffentlich vorher schon mal durch, nötige impfungen vornehmen lassen....

Tipp zur Salzwasser-Aufbereitung: Topf oder ähnliches Gefäß mit etwas Salzwasser füllen und in die Mitte einen Trinkbecher stellen, eine Frischhaltefoliee darüber spannen , einen kleinen Stein in die mitte oben darauflegen und alles in die Sonne stellen. Die Sonne verdunstet das Wasser und dieses sammelt sich innen oben an der Folie und tropft in die Tasse. Übrig bleibt im Topf das Salz. Tipp für einen warmen Schlafplatz: Steine in´s oder an das Feuer legen und diese in eine kleine Mulde legen, etwas Sand drüber und darauf schlafen---so ist es immer warm von unten. Beschrenke dich auf das nötige aber wichtigste :Feuer, Messer, Beil, Angelkram, Plane, Sonnenmilch, Dosenfutter, Tampons ---den Rest findest du in der Natur --- Condome nicht vergessen, sonst seid Ihr auf dem Rückweg zu dritt. Bis die "Tage" und viel Glück

Das ist schon sher gut was du alles mitnimmst. Ich würde unbedingt nicht nur kleinen Messer nehmen, sondern auch solche Großen. (Bundeswehrmesser/Survivalmesser) . Einen Rucksack MIT Hüfthalterung wird wohl auch nützlich werden. Ich würde dir eventuell noch ein GPS-Gerät empfehlen. (nein kein navi ;) ) Ansonsten solltest du damit ganz gut zurechtkommen. Du solltest aber bedenken, dass etwas kaputt gegen könnte. Nimm ein Erstehilfe-Set mit+ mehr Mullbinden. Sonnencreme nicht vergessen.

Etwas um die Umgebung zu erfassen und deine Impressionen festzuhalten... sowie einen Notfallplan... Solltest allerdings nicht unbedingt auf eine ganz unbewohnte Insel ziehen, denn wenn man keine Erfahrung in der Wildnis hat, speziell mit den regionalen Gegebenheiten nicht vertraut ist, kann es schnell zu nem ziemlichen Trip werden... Eventuell mal 1-2 Wochen durch Skandinavien ziehen im Sommer... Und euer vorhaben ausgiebig testen.

Satellitentelefon, EPIRB, Fotoapparat, Solarpanel zum Aufladen und Ja: ich würde dir sogar ein Notebook empfehlen um die Erfahrungen aufzuschreiben und zu vermarkten.

Zum Thema Bücher: Gut und schön zum Nachschlagen, aber mit Nahrungsbeschaffung, erste & letzte Hilfe solltest du dich vorher ausreichend vertraut machen.

Webseiten, auf denen gute Infos finden könntest:

outdoorseiten.NET

vivalranger.com

Was möchtest Du wissen?