Welche rot-grünen Politiker schicken ihre eigener Kinder auf Privatschulen und propagieren die Chancengleichheit durch Gesamtschulen (vor allem in BaWü!)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was nützt dir die Antwort? Willst du einfach auf der grün-roten Koalition unter Führung von Winfried Kretschmann und Nils Schmid herum hacken?

Das ist unsachliche Polemik.

Wen du das Schulwesen verbessern willst (und da gäbe es wirklich einiges zu tun), dann mach das nicht bei Gutefrage, sondern in der politischen Partei, die dir nahe steht. Lass dich wählen, werde Abgeordneter und kämpfe für deine Anliegen dort wo sie entschieden werden.

 

beautiful74 09.08.2015, 09:59

Sorry, dass ich im BaWü-Wahlkampf paar Leserbriefe schreiben will. Von Bekannten habe ich erfahren, dass der Herr Kultusminister Andreas Stoch seine eigenen Kinder nicht in das von ihm gelenkte Schulsystem schickt. Das hat mich doch SEHR erstaunt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Aber vielleicht ist das so üblich, dass man es mal thematisieren sollte. Das Mittelalter mit heiligen Obrigkeiten ist vorbei übrigens.

0
capi89 10.08.2015, 05:14
@beautiful74

Die Argumentation ist selbstverständlich polemisch und zudem noch ziemlich sinnfrei! Die Feststellung, dass im deutschen Bildungssystem etwas schiefläuft ist der Grund dafür, dass Menschen ihre Kinder auf Privatschulen schicken und gleichzeitig ein Grund, sich für eine Verbesserung des Systems einzusetzen! Es ist völlig egal, ob ein Politiker seine Kinder an einer Privatschule unterrichten lässt, zumal es für die Unterbringung in einem Internat beispielsweise auch Gründe geben kann, die jenseits von elitärem Bewusstsein liegen...

0

Was willst du damit erreichen? 

Vergeudest nur Energie an der falschen Stelle

Wetterst du auch gegen rauchende Ärzte, sexuelle Gelüste von Priestern, Polizisten, die mal 52 km/h statt 50 km/h fahren.......?!

pk

Was möchtest Du wissen?