Welche Rolle spielen Gurken in der russischen Kultur?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alles wassich einwecken laesst gehoert zur russischen Kueche.

Ansonsten ist die Kartoffel ganz vorn, schon weil Wodka daraus gemacht wird.

Ein grosser Posten ist der Kohl und nicht zu vergessen die Zwiebel.

Ohne Scherz, sie wird bei manchen Leuten wie ein Apfel gegessen.

Somit stimmen deine Gurken schon.

Aus Gruenden von Devisen ist das Suedfruechteangebot regional in Russland sehr unterschiedlich, was nicht im Land selber angebaut werden kann, wird auch im grossen Stil nicht eingefuehrt.

Gemueselieferant ist uebrigens die Tuerkei u.A. natuerlich. 

Danke fuer den Stern.

0

Eine interessante Fragen, da bin ich auf die anderen Antworten gespannt.

Ich kann es für mich so beantworten, daß Gurken wie fast überall gut wachsen können. Sie sind eingemacht lange haltbar (nicht unwichtig in den russischen Wintern der letzten Jahrhunderte), und passen perfekt zu anderen Sauerkonserven. Und sie schmecken.

So wie es in Italien die Tomate und vielen südlichen Ländern die Chili und die Paprika sind, haben die lokal verfügbaren Gemüse halt die Küche geprägt. Ob die Gurke eine größere Bedeutung in der Kultur hat bezweifle ich mal, ich habe bis heute auch keine entdeckt die man im Ausland gerne den Deutschen und ihrem Sauerkraut nachsagt.

Da Russland zur kalten Region gehört wurde dort schon immer gerne Obst und Gemüse für die Winterzeit gerne konserviert.

Am beliebtesten sind Gurken und Tomaten. Gern gegessen wird auch Sauerkraut unt Patisonen.

In Russland werden sogar Wassermelonen eingelegt. Diese schmecken fann aber nicht süß, sondern salzig.

Was möchtest Du wissen?