Welche Rolle spielen Anlage (genetische) - und Umweltfaktoren bei Erziehung?

7 Antworten

Bei unserer psyche spielt die Genetik eher eine untergeordnete Rolle, die Umweltfaktoren (dazu zählt auch Erziehung, Umfeld usw) eine sehr hohe.

Wie Shoernalle schon geschrieben hat, besteht allerdings die Gefahr, dass genetische Faktoren auch die Erziehung negativ beeinflussnen können.

Gut, ein ganz krasses Beispiel wäre eine schwere neurologische Erkrankung oder ein Defekt - da domiert das trotzdem die Umweltfaktoren. Aber wenn man von einigermaßen "normalen" Rahmenbedingungen redet, dann gilt das oben ;)

Achso - natürlich spielen auch bei der Entstehung von psychischen Störungen genetische Faktoren eine Rolle, ebenso wie bei gewissen Grundtendenzen.

Aber die Umwelteinflüsse haben ingesamt betrafchtet eineng rößeren Einfluss

0

50/50. dazu gibts ellenlange sachen dafür reicht die seite hier gar nicht aus. aber um es kurz zu machen ist es 50/50. achso ja sie spielen die wichtigste rolle überhaupt.

Was möchtest Du wissen?