Welche Risiken können bei einer Kastration von einem Kater auftreten?

5 Antworten

Wir haben schon viele Kater kastrieren lassen. Normal kein großer Eingriff. Man muß nur darauf achten, daß er 1 - 2 Tage nicht nach draußen geht, und daß er die Wunde nicht leckt. Manchmal geht die Heilung sehr schnell. Nur einmal gab es hinterher, das war das erste Mal, Blutungen, und wir mußten wieder zum Tierarzt. Dieser hatte wohl zum ersten Mal einen unserer Kater kastriert, wir kannten ihn bisher nicht, vielleicht ist ihm ein Fehler unterlaufen. Aber das ganze kam nachher in Griff.

Wir hatten einen Kater und der wurde auch kastriert. Danach ist sein Kopf nicht mehr viel gewachsen. Aber er hat extrem zugenommen. Nicht mehr wieder abgenommen. Das hatte einen interessanten Anblick zur Folge und einen trägen, fetten, aber unverbesserlichen Kater ^^

Jede Operation birgt Risiken. Bei der Kastration sind sie aber bei einem fähigem Arzt minimal. Danach musst Du auf die Narbe aufpassen und in den ersten Stunden bis die Wirkung der Narkose komplett nachgelassen hat, aber das erklärt Dir auch Dein Tierarzt genauer.

Was möchtest Du wissen?