Welche Risiken bringen Arginin + Trainingsbooster in Kombination mit sich?

2 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE

  • Die Arginin-Zufuhr ist unkritisch und entspricht etwa dem Anteil von 500 g Magerquark oder 300 g Fisch oder Rinderhack. Falle nicht auf falsche Versprechen nezüglich Arginin herein. Eine eiweißreiche Ernährung deckt den Bedarf an Arginin ab. Immerhin ist die Arginin-Zufuhr unbedenklich.
  • Die aufgeführten Vitamine schaden nicht, haben aber auch keinen Effekt auf das Training, falls kein Mangel vorliegt. Dies ist bei eiweißreicher, fleischhaltiger Ernährung nicht anzunehmen.
  • Die genannten Aufputschmittel Coffein, Taurin und Guarana sind NICHT empfehlenswert. Sie steigern den Puls und täuschen Leistungsfähigkeit vor. In Wirklichkeit will man doch aber nicht leistungsfähig erscheinen, sondern durch das Training wirklich leistungsfähig werden. Ich rate von diesen Inhaltsstoffen zum Training stark ab.
  • Spare dir das Geld für all diese Mittel und ernähre dich einfach eiweißreich mit viel Fisch, Fleisch und Milchprodukten wie Quark und Frischkäse. Das ist günstiger, gesünder und die Lebensmittel enthalten auch noch mehr als deine teuren Präparate.

ARGININ

  • L-Arginin ist eine ganz normale Aminosäure, wie sie auch in jedem Eiweiß und Protein vorkommt (Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Milchprodukte wie Quark oder Frischkäse, Eiweißpräparate für Sportler, ...). 100 g Eiweiß enthalten grob 3 bis 5 g Arginin. Man erkennt, dass im allgemeinen kein Mangel an Arginin vorliegen wird, wenn genug Eiweiß zu sich genommen wird.
  • Prinzipiell ist eine leicht erhöhte Aufnahme von Arginin ungefährlich, egal ob separat oder als normaler Anteil im Eiweiß.
  • Arginin kann als Pulver in reiner Form gekauft werden und ist dann erstaunlich preiswert. 250 g kosten etwa 15 bis 25 Euro. Falls Du Arginin kaufen und ausprobieren möchtest, dann bitte unbedingt in einer ganz normalen Apotheke kaufen und nicht in dubiosen Internetquellen.
  • Es ist definitiv nicht sinnvoll, Arginin in geringen Mengen wie Kapseln zu sich zu nehmen, da einige hundert Milligramm in einer Kapsel keinen wesentlichen Betirag leisten angesichts des hohen Arginin-Gehaltes der normalen Ernährung. Arginin in Kapselform ist letztlich nur Geldschneiderei und falsches Versprechen.
  • Eine bessere Gesundheit oder bessere Trainingsergebnisse sind durch zusätzliche Arginin-Zufuhr nicht zu erwarten.

Scheint primär schädlich für den Geldbeutel zu sein. Ne Tasse Kaffe ist vermutlich billiger als Koffeintabletten ;-)

Nein teurer und geringer doisiert mit Senseo Pads, dazu vermutlich sogar saurer?

Ich mache mir Gedanken wegen der vasodilatatorischen Eigenschaft von Arginin in Kombination mit den Aufputschmitteln sowie in Bezug auf Tachyphylaxie und eventuelle andere neuronale Nebenwirkungen.

0
@Frederic2008

Naja, also die Wirkung von der kleinen Portion Arginin ist nun recht milde. Koffein zum Training ist nun auch nichts außergewöhnliches.

Ich würde also sagen, gefährlich ist das bestimmt nicht. Wenn du damit gut trainieren kannst, ist das doch prima. Wenn du das Gefühl hast, das puscht zu stark (Herzklopfen oder so), musst du es halt weglassen oder reduzieren :-)

0

Was möchtest Du wissen?