Welche Risiken bestehen bei einer Ausweitung von DNA-Datenbanken?

2 Antworten

Der hauptsächliche Nachteil ist die missbräuchliche Verwendung. Auch wenn es durch gesetzliche Regelungen unterbunden wird, weiß man aus Erfahrung, dass trotzdem, also illegal, auf solche Daten immer wieder zugegriffen wird. Ebenso weiß man auch aus Erfahrung, dass gesetzliche Regelungen kaum abschreckend wirken, da es immer Tricks gibt, sich juristisch aus der Klemme zu ziehen und oft auch der Nutzen erheblich größer ist als die zu erwartende Strafe. Politiker, die gegen solche Gesetze verstoßen, haben juristisch kaum was zu befürchten (siehe Spendenaffäre von Altkanzler Kohl). Auch die Verfolgung Unschuldiger, die heute schon normale Rechtspraxis ist, würde zunehmen.

Ist es denn in Ordnung, wenn Deine DNA entschlüsselt wird und Du aufgrund eines Gens, welches unter Umständen verbrecherische Aktivitäten auslösen könnte, präventiv verhaftet und verurteilt würdest? Oder vielleicht neigst Du zu psychischen Krankheiten und wirst präventiv eingewiesen? Die Krankenkassen könnten sich dieses Wissen zunutze machen und Krankheiten, an denen Du eventuell erkranken könntest von der Leistung ausschließen. Banken könnten Dir Kredite verweigern, Arbeitgeber Dich daraufhin nicht einstellen, weil Dir die richtigen Gene fehlen oder Du in Kürze schwer Krank werden könntest...

Außerdem kann man gezielt DNA-Spuren hinterlassen und andere damit richtig in Schwierigkeiten bringen. Ich fische Deinen Kaugummi aus dem Müll und lasse es am Tatort...

Denk mal darüber nach.

Gibt es bereits Designer Babys die geboren wurden?

...zur Frage

Wie heißt das Organell das Proteine herstellt?

...zur Frage

Bärtierchen=Unsterblichkeit?

Warum überleben sie alles, wirklich alles, selbst im Vakuum, sie überleben es.
Doch warum ist das so? Würde sehr dankbar für eine gute Erklärung sein.

Danke,
Lg

...zur Frage

Wieso wird bei der Meiose die DNA verdoppelt um dann getrennt zu werden?

ich schaue mir grade nochmal die Meiose an und frage mich wieso erst in der Interphase die DNA verdoppelt wird um dann getrennt zu werden ... wär es nicht einfacher eine zelle bevor die DNA verdoppelt wird zu teilen - hat man dann nicht direkt einen haploiden satz ? Ich bin mir schon sicher, dass es einen sinn hat, das es bei der Meiose 2 teilungen gibt aber ich blicke 100%ig durch - wär super wenn mir das jemand erklären kann

Was ich auch nicht ganz verstehe ist, dass die Reduktionsteilung die erste Teilungsphase in der Meiose ist - dort werden doch die homologen 2-Chromatid-Chromosomen getrennt - hat man dann nicht eigentlich wieder eine "normale Zelle" dadurch das die homologen paare getrennt werden hat man doch eigentlich wieder 2 zelle in denen ein diploider satzt mit 46 chromosomen ist oder ? weil nach der verdopplung hat man da nicht 92 aber eben 2 mal die gleichen ?

wo ist mein denkfehler ?

vielen dank schonmal :))

...zur Frage

Gel-elektrophorese und Sanger - Biologie

Hallo! Haben schon oft auf dieser Seite nützliche Tipps gefunden & mich jetzt letztendlich auch mal entschlossen selbst eine Frage zu stellen, da ich bei einem Thema wirklich verwirrt bin. Hoffe, dass auch mir schnelle & kompetente Antworten zukommen werden :-) Besuche ein Gymnasium, 12. Klasse & die letzte Bioarbeit steht an.

Das Thema, das mich ein wenig verwirrt ist die Gelelektrophorese: Was ich bisher (hoffentlich richtig) verstanden hab : Man braucht ein Stück Dna, das man gerne genauer bestimmen würde. Hierzu ,,zerschneidet" man die Dna mit Restriktionsenzymen, die ja immer an spezifischen Stellen einen Schnitt durchführen. Dadurch hat man dann Stücke in allenmöglichen Längen, von ganz klein bis ganz lang. Dann ist Dna ja wegen dem phosphatrest negativ geladen & die gelelektrophorese läuft mit hilfe von strom ab, also das gel wird elektrisch geladen. dann laufen die dna-stücke das elektrische feld entlang die kleinen weiter und die großen weniger schnell und weniger weit daher liest man das ganze entgegen der laufrichtung ab.

jetzt meine frage : wenn ich letztendlich das plotting durchgeführt habe & sehe: ccccaaaaggggtttt , weil 4 c's am weitesten dann 4 a's dann 4 g's und dann 4t's ist das dann auch die dna,die ich gesucht hab? oder genau das komplementäre stück & ich müsste eigentlich dann ggggttttccccaaaa sagen? dann noch eine frage: wo besteht der unterschied zwischen der sanger-methode und der gelelektrophorese? ich weiss,dass bei sanger mit kettenabbruch nukleotiden gearbeitet wird denen die oh gruppe ( oder so) fehlt. wenn ich dann da auch das plotting durchgeführt habe ist dann mein ergebniss genau das was ich sehe, oder wieder das komplementäre dazu? also ich hab ja dann am ende immer unterschiedlich lange stücke,weil ja immer ein abbruch nukleotid anbindet, bei jeder länge der kette. nächste frage: wie muss ich mir die kettenabbruch methode bei sanger vorstellen? haben ein schaubild bekommen und da sehe ich dann auf dem bild,dass das kürzeste stück nur a ist, da hat dann ja ein ddatp angedockt,dass direkt nach a abbricht bzw. für einen abbruch sorgt. aber wo dockt das an , wenn es ja nur aus a besteht,also das gebilde? habe da glaube ich einige vorstellungsprobleme & auch denkfehler drin und die letzte frage : wo spielen hier gensonden eine rolle? wahrscheinlich bei der gelelektrophorese,falls es stimmt,dass man dann am ende genau die komplementäre basenabfolge für seine dna ablesen sollte. daher bitte ich um schnelle hilfe :) , weil die klausur ja schon bald ansteht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?