Welche Richtung bei der Bundeswehr eignet sich für mich am besten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Respekt, dass Du mit 16 Jahren schon (mehrere) Survivalkurse absolviert hast.

Na gut, ich nehme Dich dennoch ernst: Ja, die Feldwebellaufbahn im infanteristischen Bereich wäre für Dich interessant. Dafür brauchst Du aber die mittlere Reife oder noch besser eine abgeschlossene Berufsausbildung. Wirst Du das nächstes Jahr haben?

Wenn Du Portepeeunteroffizier bist, kannst Du Dich für das KSK bewerben.

Es waren bis jetzt 2.

Ja die werde ich dann haben - gehe nach der 10. vom Gymnasium ab.

0

Was ist ein Portepeeunteroffizier??

0
@ninonino97

Die höhere Dienstgradgruppe der Unteroffiziere. Vom Feldwebel zum Oberstabsfeldwebel und bei der Marine vom Bootsmann zum Oberstabsbootsmann.

0

Hm, Troll?

Wenn du fast 16 -also 15- bist, musst du sowieso erstmal lange warten. Lass dich erstmal mustern, bei den meisten scheitert es eh schon an den körperlichen Voraussetzungen oder den psychischen.

Wenn du zum KSK willst, wäre es empfehlenswert, dich für die Fallis zu verpflichten.

Wieso Troll? Alt so lange dauert es nichtmehr und ich bin mir sehr sicher, dass es bei der Musterung nicht an den physischen oder psychischen Voraussetzungen scheitert!

0
@Cholo1234

Achja, die Chancen nach der Schule (mit 17 nehm ich an?), als Fw genommen zu werden, wenn man nichts vorzuweisen hat, außer der Mittleren Reife, stehen schlecht, da sich diese Bewerber oft mit Abiturienten und Leuten mit Ausbildung bewerben.

0
@Cholo1234

Ja mit 17. Bewerben sich die Leute mit Abitur nicht für eine Offizierslaufbahn. Naja... was soll ich mit 17 denn viel mehr vorzulegen haben?!

0
@ninonino97

In der Regel machen das viele der Bewerber mit Abitur, viele bekommen aber nicht die Offizierseignung, die Feldwebeleignung jedoch schon.

Nichts, darum geht es ja auch nicht, da macht dich niemand deswegen schlecht/runter oder sonstwas. Es werden lediglich bevorzugt die Leute genommen, die schon etwas mehr Lebenserfahrung haben, mit 17 ist man meistens nicht so reif wie ein anfang 20 jähriger.

Zudem geht es dabei auch darum, dass diese Leute nach 12 Jahren ihren zuvor gelernten Beruf weiter ausüben können.

Scheidest du zum Ende deiner Dienstzeit aus, hast du nichts, außer dir wird der BFD genehmigt.

0
@Cholo1234

Und welche Ausbildung würde sich hinterher bei der Bundeswehr eventuell nützlich machen können?

0
@ninonino97

Kommt drauf an, ob du berufsbezogen eingesetzt werden willst. Als Jäger ist es eigentlich egal, ob du Bürokaufmann, Maler oder sonstwas lernst.

Wenn du zum KSK willst, empfiehlt sich ein medizinischer Beruf, Büchsenmacher, Funker/Elektriker oder Bautechniker.

0
@Cholo1234

Erstmal danke für ihre ganzen Tipps!! Nur noch eine Frage - was ist bitteschön ein Büchsenmacher?:D

0
@ninonino97

Der Büchsenmacher hat mit Waffentechnik, Ballistik, Optik und den rechtlichen Grundlagen des Waffengesetzes zu tun.

0

Spion,Laufbursche oder Medic.Sry,wenn diese Tipps nicht so gut sind.

Hab noch nie gehört das Laufbursche eine Berufsrichtung der Bundeswehr ist... sorry aber wollte keine dummen Antworten!

1

Na, wenn da der liebe Hexaboblin nicht mal nur Ego-Shooter spielt und sonst nicht viele Ahnung hat?

2

Was möchtest Du wissen?