Welche Richtantenne für WLAN Router?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist kein ganz einfaches Thema. Einem Laien würde ich prinzipiell davon abraten Antennen zu montieren die all zu viel Gewinn haben. Der Router weiß nichts von der Antenne und Schwupps bist du über den zugelassenen Richtwerten.

Wenn du Glück hast legt die die BNA nur den Router still. Wenn du Pech hast gibt's noch ne hübsche Strafe üben drauf Samt Kosten der Messung. In der Regel wird man aber erst mal Verwarnt.

Wenn dir das jetzt noch nicht zu gefährlich ist folgende Tipps:

  • Viel macht viel? Nein! Berechne den Antennengewinn so das er ausreicht. Alles mehr erzeugt nur mehr Rauschen im Router und senkt möglicherweise den Empfang des Routers wieder.
  • Wenn der Empfänger statisch sind, müssen sie MINDESTENS bis zum Router kommen OHNE Antenne. Eine Antenne erhöht nur den Gewinn. Sie zaubert kein Signal herbei. In die Andere Richtung (Router zu Empfänger) kann man mit Antenne natürlich mehr machen.
  • Du MUSST die maximale Abstrahlleistung des Routers kennen bzw. messen (ich bezweifle das dir das für Gerät zur Verfügung steht) um den maximal erlaubten Antennengewinn zu berechnen. Häufig sind die mitgelieferten Antennen dort aber schon recht dicht dran (nicht zu dich versteht sich :-P)
  • Der Maximal erlaubte Pegel ist im 5Ghz Frequenzband je nach Frequenz 1W und im 2,4Ghz 100mW. 5Ghz geht aber wesentlich schlechter durch Hindernisse und wird von der Luft mehr gedämpft. Ist also Testsache bzw. frage des Empfängers was besser ist.
  • Richtantennen richten nur. Der Ausgangspegel einer Richtantenne mit 5db Gewinn und einer Rundstrahlantenne mit 5db Gewinn ist der selbe. Nur der Empfang der Antworten der Empfänger könnte geringfügig besser sein. Ebenfalls besser könnte der SNR (Signalrauschabstand) sein wenn du mit der Richtantenne den Empfang von Nachbars W-Lan verhindern kannst.

Zusammengefasst: All diese Überlegungen machen im privaten Umfeld in der Regel keinen Sinn. Es fehlt die Expertise und das Equipment so etwas sinnvoll umzusetzen. Leg dir ein Kabel und installiere einen 2. Access Point. Fertig. Alles andere ist Frickelmist (Geh mir weg mit Powerlan!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Taugen solche Antennen etwas?

Meiner Erfahrung nach, wenig bis gar nicht. Aber einfach mal ausprobieren ...

Muss ich jetzt alle drei Antennen auswechseln

Wenn Du die Bandbreite ausreizen willst, dann brauchst Du 3 Antennen, weil
nur mit n- Antennen die MIMO-Technik ausgereizt werden kann.

Die bessere Lösung - wenn kein zweiter AccessPoint installiert werden kann -
ein Repeater mit Dualband-Modus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SetsunaKyoura
16.01.2017, 18:39

Also heisst das, wenn mein Router 3 Stabantennen hat, muss ich auch 3 Richtantennen montieren?

Grundsätzlich ist mir der Datendurchsatz egal, mir würden auch locker 54MBit ausreichen. Ich will in erster Linie mehr Reichweite...

0

Schau doch mal bei Youtube da gibt es Anleitungen wie man einen richtantenne erstellen kann aus ein Pringles (chips) behälter.. Funktioniert einwandfrei 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?