Welche Religionsgemeinschaft hat in Deutschland den größten Zulauf?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In vom Überfluss geprägten Gesellschaften tun sich Religionen erfahrungsgemäß schon seit Menschengedenken immer schwer. Noch mehr, wenn ein reicher, wirtschaftlich gesunder Staat gewissermaßen mit seinem Sozialsystem die versorgende Rolle eines Gottes einzunehmen scheint und ein technisch weit fortgeschrittenes Gesundheitssystem viele Reparaturen am Körper vornehmen kann.

Deshalb treten auch viele Menschen aus ihren hauptsächlich christlichen Kirchen aus, auch, um ohnehin kaum als Gläubige zu bezeichnen, noch die Kirchensteuer zu sparen, denn "Geiz ist geil".

Die Veränderungen in den traditionellen Religionen, was einen eventuellen Zuwachs betreffen könnte, sind daher marginal und nicht erwähnenswert. 

Bedauerlicherweise nimmt nur die Zahl der Muslime im Lande zu, nicht aber, weil der Islam eine erstrebenswerte religiöse Alternative wäre und daher viele Menschen konvertieren würden, sondern allein über die Zahl der Zuwanderer und Flüchtlinge aus islamischen Kulturen.

Paradox, denn sie fliehen zwar meist vor den Folgen des Islam  - Krieg, Armut und Zwietracht, ohne jedoch, nun in einem freien Land, dieser enttäuschenden Religion und bösartigen Ideologie tatsächlich den Rücken zu kehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamarpk
18.06.2017, 10:18

Ich erkenne in dieser Volksmeinung zwar fast nur Richtiges, jedoch darf man seine Sicht der Dinge so nicht mehr äußern. Es könnte sofort als Hetze interpretiert werden und desillusionieren.

1
Kommentar von DreiGegengifts
18.06.2017, 11:06

Paradox, denn sie fliehen zwar meist vor den Folgen des Islam  - Krieg, Armut und Zwietracht

Nein keineswegs. In Syrien z.B. tobt ein Kampf zwischen dem autoritärem Regime und oppositionellen Kräften. Aufgeheizt wird der Konflikt durch internationale geopolitische Interessen. 

Dieser Konflikt zwischen dem autoritärem Regime, demokratischen Kräften, islamistischen Kräften und dann noch einer ganzen Liste weiterer Gruppierungen bis hin zu ausländischen Söldnern, Militäreinheiten und Drohnenkriegern ist es, wovor die Menschen fliehen. Nicht vor dem Islam^^ Und der Islam ist auch nicht die Ursache für das autoritäre Regime und auch nicht die Ursache für das Aufbegehren der Menschen dagegen und auch nicht die Ursache für die internationalen Einmischungen in den Konflikt. 

.

nun in einem freien Land, dieser enttäuschenden Religion und bösartigen Ideologie tatsächlich den Rücken zu kehren

Es gibt für die Flüchtlinge keinen Grund ihrer Religion den Rücken zu kehren. Sie sind ja auch nicht vor dem Islam geflohen, sondern vor dem internationalisiertem  Bürgerkrieg

1
Kommentar von hummel3
20.06.2017, 07:43

Danke für die Auszeichnung meiner Antwort!

1

Innerhalb des Christentums wächst heute quasi nur noch die Gruppe der Evangelikalen. Die sind bei uns in der "Deutschen Evangelischen Allianz" zusammengeschlossen.

Der Trend, dass sich viele Christen mehr in eine radikal-konservative Richtung orientieren, stammt aus den USA und ist in den letzten Jahren, dem Internet sei "Dank", auch bei uns angekommen.
Die Evangelikalen betreiben karitative und pädagogische Einrichtungen, machen sich aber auch für ein weiteres Verbot der Homo-Ehe und stärkere Einschränkungen bei der Abtreibung stark. Sie sind auch beim deutschen Bundestag als Lobby-Gruppe eingetragen und versuchen dort, ihre "bibeltreue" Agenda auch politisch durchzusetzen.

Die am stärksten wachsende Religion in Deutschland wird mit annähernder Sicherheit der Islam sein. Die hauptsächlichen Gründe dafür sind bekannt und müssen hier nicht näher erläutert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zulauf würde ich es nicht nennen, es ist mehr eine Kombination aus Wachstum und Umverteilung.
Die Zahl der Gläubigen sinkt insgesamt, denn Atheisten werden sehr selten zu Gläubigen, Gläubige aber immer häufiger zu Atheisten.

Die zahl der Muslime steigt momentan sehr stark, allerdings eher durch Zuwanderung und Fortpflanzung, als durch Konvertierung. Zur Konvertierung (was das Wort Zulauf rechtfertigen würde) liegen mir keine Statistiken vor. Deshalb ist Zulauf in diesem Kontext der falsche Begriff, aber es gibt immer ein paar, die auf irgendeine Religion rein fallen, die Leichtgläubigen sterben eben nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamarpk
18.06.2017, 09:47

An dieser differenzierten Sicht ist viel Wahres dran.

0
Kommentar von DreiGegengifts
18.06.2017, 09:56

Zulauf hat wohl keine Religion, da gebe ich dir Recht. Die Gruppe der Konfessionslosen ist aber keineswegs mit der Gruppe der Atheisten gleichzusetzen.

0

Zurzeit der Islam, denn es konvertieren täglich dutzende Menschen zum Islam und die Religionsgemeinschaft wächst immer mehr und mehr.Islam ist halt die schnellstwachsendste Religion auf der Welt und ist gleichzeitig die einzig Wahre Religion vom Allmächtigen Gott bis zum Tag der Auferstehung nachdem die Welt unter gegangen ist selbst wenn viele die Wahrheit nicht wahr haben wollen und gegen den Islam sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine. Denn die am schnellsten wachsende Gruppe in Deutschland sind die Leute ohne Religionszugehörigkeit...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamarpk
18.06.2017, 09:45

relativ oder absolut?

1
Kommentar von mulano
18.06.2017, 10:24

Da gehöre ich auch offizell dazu, zu den religionslosen, da aus der Kirche ausgetreten. Ich glaube aber weiterhin an die Lehre des Christentums. ☺

0

Immer weniger Deutsche halten die Religion für eine gute Idee. Immer mehr treten aus den Kirchen aus und die Atheisten haben demnach den größten "Zulauf". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamarpk
18.06.2017, 09:56

Da muss ich jetzt genauer nachhaken. Meinst du jetzt explizit Deutsche oder Menschen in Deutschland (außer Touristen und businesspeople)?

0
Kommentar von Blumenmeerwelt
18.06.2017, 14:08

Man muss nicht durch Kirchenaustritt gleich zum Atheisten werden. Oft bleiben sie weiterhin Christen.

0

Würde eher nach dem Ablauf fragen, immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamarpk
18.06.2017, 09:47

Das auch, und sonst?

0

"Welche Religionsgemeinschaft hat in Deutschland den größten Zulauf? "

Die Konfessionslosen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?