welche religion passt zu mir?

24 Antworten

Suche dir eine aus, es gibt genug (Eph.2,2; Offb.12,9).

Unser ewige Gott hat jedoch keine, denn "Sein Wort" (Joh.17,17) ist die Wahrheit.

Und Sein Sohn wird uns in Bälde vom "Gott dieser Welt" (2.Kor.11,14; Offb.17,1-14) erlösen (Offb.20,2).

Woher ich das weiß:
Recherche

Suche dir eine aus (Eph.2,2).

Den alle haben den selben Hintergrund (Joh.8,44; Offb.17,1-6).

Unser ewige Gott (Jes.45,22) hat "nur" Sein Wort (Joh.17,17; Joh.14,6; Offb.19,13).

Woher ich das weiß:
Recherche

Bei dieser Entscheidung kann dir keiner helfen ... das musst du selbst fühlen ... oder noch besser wäre es für dich zu wissen ... wohin es dich "zieht".

Wenn du dich zu einer Religion bekennen möchtest, dann solltes du unbedingt die Hauptdogmen dieser Religon für richtig halten. Das bedeutet, wenn du Christ sein möchtest (egal welcher Richtung und welcher Glaubensgemeinschaft du angehören willst), dann MUSST du an Jesus Christus glauben, denn auf diesem Glauben basiert das Christentum.

Und ... wenn du dich nicht aus freien Stücken, sozusagen aus innerem Antrieb zu einem Glauben bekennen willst, weil dir vieles davon unglaubwürdig erscheint, so ist das bestimmt kein Problem. Es gibt so viele Menschen, die an eine höhere Macht, an einen Gott glauben, und die sich keiner der bekannten Religionsgemeinschaften zugehörig fühlen.

Wichtig ist nicht, welcher Religonsgemeinschaft du angehörst, wichtig ist einzig und allein, dass du dich auf deine inneren Werte besinnst, dass du auf dein Gewissen hörst, dass du dich zeit deines Lebens bemühst, ein moralisch handelnder Mensch zu sein ... und dass du andere Menschen so zu behandeln versuchst, wie du selbst behandelt werden möchtest.

Lebe nach dem Motto: "Was ich nicht will, dass man mir tu' ... das füge ich auch keinen anderen zu!" (Immer ist das nicht möglich ... aber ... man kann sein ganzes Leben lang versuchen, danach zu leben!)

Bin ich ohne Taufe ein konfessionsloser Christ?

Glaube an Jesus, bin aber nicht getauft

...zur Frage

Glauben alle Religionen an das selbe?

Hallo heute habe ich eine knifflige Frage ich bitte hierzu nur Antworten als evangelischer Christ abzugeben... Also ich bin evagelischer Christ und ich weiß das Jesus Christus für meine Sünden am Kreuz gestorben ist. Wie sieht das bei anderen Religionen aus?? Es gibt ja beispielsweise Alla aber auf türkisch heißt das ja auch Gott und iein anderes Wort Jesus ist damit das selbe gemeint sprich kommen alle die eine Religion haben in den Himmel?? Also meiner Ansicht ist Alla absolut nicht das selbe wie Gott wer eine klare und deutliche Antwort weiß möge sprechen bittttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttte

...zur Frage

Was wäre ein passendes Tattoo?

ich habe schon ein paar tattoos, aber würde mir gerne noch mehr stechen lassen. da ich gerne ein tattoo mit einer persönlichen bedeutung für mich haben möchte, habe ich mir etwas überlegt.. ich bin kein Christ und glaube demnach auch weder an jesus, noch an die jungfrau maria oder alles andere was in der bibel steht. Ich glaube auch nicht an andere religionen. ich glaube aber trotzdem an einen "gott" und zwar insofern, dass da einfach noch eine höhere macht ist. Ich glaube sehr fest daran und das ist mir auch sehr wichtig, deshalb möchte ich mir gerne etwas tätowieren, um das zu verewigen. allerdings weiß ich nicht genau, wie ich das darstellen könnte. wenn ich mir beispielsweise ein kreuz tätowieren lasse, lehnt das wieder an die bibel an.. Hat irgendjemand ideen?

würde mich über vorschläge freuen:-)

...zur Frage

Kann man sich eigentlich als Christ Taufen lassen ohne einer Religion anzugehören?

Hallo Leute--habe da ein kleines Problem,und zwar glaube ich an Jesus,glaube an Gott und glaube generell auch an die Bibel! Das Problem ist, ich glaube nicht unbedingt an religionen--- habe mal gehört das man sich im jordan taufen lassen kann ohne irgendeiner religionsgemeinschaft anzugehören.. weiss da jemand mehr??

...zur Frage

Ich komme mit meinem eigenen religiösen Glauben nicht ganz klar und das zerreißt mich innerlich?

Hallo!

Ich kämpfe seit mehreren Jahren einen innerliche Kampf mit mir selbst. Und zwar geht es dabei um meinen religiösen Glauben. Ich bin Christlich Evangelisch und das Problem was ich habe ist folgendes:

Ich gehe liebend gerne in die Kirche, lese die Bibel und interessiere mich für Theologie. Vor allem aber, und daß ist mir das aller wichtigste, schätze ich die Werte die das Christentum vermittelt.

Nun zu meinem Problem:

Ich kann und will mich nicht selber belügen und darum bin ich ehrlich zu mir selber. Ich bin nämlich trotz meines Glaubens eigentlich ein Realist und Pragmatiker. Und dann sind wir schon bei meinem Problem, ich glaube zum Beispiel nicht viel von dem was in der Bibel steht oder was Gott angeht, trotzdem möchte ich aber nicht auf die Geschichten des Christentums verzichten und ich möchte auch nicht auf die Bibel, die Kirche und vor allem auf die christlichen Werte verzichten, nur weil ich nicht alles glaube was mit dem Christentum zu tun hat.

Ich kann mich doch nicht selber belügen und trotzig versuchen an etwas zu glauben nur damit ich in's Christlich Evangelische Schema passe!

Ich glaube zwar an Jesus Christus, also das er existiert hat und das er viel Gutes getan hat usw. Aber ich glaube eben nicht daran das man Wasser zu Wein machen kann oder das man das Meer teilen kann usw. Ihr wisst bestimmt was ich meine... Eigentlich glaube ich sogar an die Evolution.

Am schlimmsten trifft mich dieser Zwiespalt, wenn ich anderen Personen davon erzähle, was nicht oft vor kommt, und diese mir dann frech entgegnen das man kein gläubiger Christ ist wenn man an die Evolution glaubt. Das zerreißt mich innerlich sehr!

Dieser Zwiespalt ist wirklich sehr deprimierend für mich und ich frage mich eigentlich nur, gibt es eine Möglichkeit für mich ein gläubiger Christ zu sein auch wenn ich vieles in Frage stelle?

Ich weiß das es eigentlich ein Widerspruch in sich selbst ist, aber meine Gefühlslage und mein Glaube ist halt so.

Kann man also ein gläubiger Christ sein obwohl man wie in meinem Fall vieles anzweifelt?

Vielen lieben Dank im voraus für aufrichtige Antworten!

...zur Frage

bin ich gerettet?

hallo,

ich bin Christ (M20) und glaube daran, dass Jesus für unsere Sünden gestorben ist und er wieder auferstanden ist. ich habe "früher" viel bibel gelesen und heute gar nicht mehr weil ich faul bzw. müde bin. ich bin ein Zweifler was den glauben betrifft nicht das ich an Gottes Existenz zweifle, sondern daran dass ich nicht gerettet bin und meine Bekehrung nicht echt war. ich habe angst, dass wenn jesus kommt ich nicht dabei sein werde. ich bete zu jesus das er mir vergibt und es tut mir alles leid was ich im leben falsch gemacht habe, und trotzdem bin ich verzweifelt. ich wünschte es wäre besser , ich wünschte ich könnte so glücklich wie andere christen sein, die sich freuen und jeder zeit bereit sind. wenn ich daran denke dass ich sterbe oder jesus jeden Augenblick kommt fühle ich mich nicht bereit, ich habe das Gefühl ich müsste noch sehr viiiiieeeel machen. Woran liegt das ? Hat jemand selbe Erfahrungen gemacht? kann mich jemand verstehen? ich bin kein perfekter christ, und die wird es auch nicht geben , das weis ich, aber immer diese zweifel , immer diese angst, nicht gut genug für jesus zu sein macht mir sehr zu schaffen.

Hoffe das ich hier auf ähnliche Situationen treffe:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?