Welche religiösen Pflichten hat eine Frau im Islam?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sie ist  genau wie der Mann verpflichtet Wissen anzueignen.
Sich genau wie der Mann sich an die 5 Säulen des Islams zu halten
Das bedeutet;
Die Shahada(Glaubensbekenntnis)
Das Gebet
Das Fasten im Monat Ramadan
Die Zakat
Die Pilgerfahrt nach Mekka zu machen
Ihren Nachkommen die Religion beizubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen haben im Islam das Recht auf eigenen Besitz, ihr Geld zu kontrollieren, zu kaufen und zu verkaufen und Geschenke und Almosen zu geben.  Es ist keinem gestattet, etwas vom Besitz einer Frau ohne ihre Einwilligung zu nehmen.  Der Islam hat den Frauen die formellen Rechte auf Erbe zugestanden.  Frauen haben im Islam ein Recht auf Bildung; das Suchen und Aneignen von Wissen ist für alle Muslime, männlich oder weiblich, eine Pflicht.

Muslimische Frauen haben das Recht, ein Heiratsangebot anzunehmen oder abzulehnen, wenn sie sehen, dass es passt, und verheiratete Frauen sind völlig von der Verpflichtung, die Familie zu unterstützen und zu erhalten, befreit.  Arbeitende Frauen sind frei, sich an den Haushaltsausgaben zu beteiligen oder nicht, wie sie wollen.  Frauen haben das Recht, eine Scheidung zu ersuchen, wenn es nötig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lady73
14.12.2015, 20:36

Das sind mal die Rechte der Muslimischen Frau

1

ihren Kindern aus dem Koran vorlesen und das alles beibringen... mehr wüsst ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?