Welche religiöse Bedeutung hat der Fisch?

4 Antworten

Das Meer ist ein Synonym für die gesamte Menschheit (kannst du unter andrem der Offenbarung entnehmen). Ein Fisch ist ein Teil des Meeres, es passt also sehr gut. Außerdem wurde von Jesus von Menschenfischern gesprochen. Es ist ein fischen nach Menschen, die man mit der Geschichte "ködern" kann, die einem ins Netz gehen und die dann aus dem Meer (der Menschen) herausgezogen werden, um Teil einer anderen Welt/ Gruppe zu werden.

Das Christentum ganz sicher kein Massenphänomen ist, erklärt sich schon aus der Symbolik. Wenn alle Christen werden, brauchst du nicht zu fischen, dann packt man einfach das ganze Meer ein und nicht nur einen Teil davon. Und wer schon geangelt hat, weiß, wie mühselig und schwer das sein kann, um an einen guten Fang zu kommen.

Und Fische kann man Essen, sie dienen als Nahrung. Ziemlich makaber - ich würde gerne wissen, wer mich da auffressen will... Denn die Fische haben die unangenehme Eigenschaft, die Begegnung mit dem Fischer in den seltensten Fällen zu überleben....

das war das "geheime" erkennungszeichen der christen in rom zur zeit gewalttätiger christenverfolgung- abgeleitet vom "menschenfischer" petrus.

Die verfolgten Urchristen haben sich so "unauffällig" untereinander zu erkennen gegeben, im Altgriechischen bedeuten die einzelnen Buchstaben von Fisch (Ichtys) die Anfangsbuchstaben von: "Jesus Christus Sohn Gottes Erlöser"

39

Dazu kommt dass aktuell die Christen durch den Fisch hinten am Auto sich gegenseitig zu erkennen geben :)

0
31
@abibremer

..exibitionismus ist eigentlich verboten, auch nach dem emmissionsschutzgesetzt!!

0

Was möchtest Du wissen?