Welche Relative Permeabilität hat Neodym?

2 Antworten

Auf der Wikipediaseite zu Neodym steht die Suszeptibilität, damit kannst du es ausrechnen.

Ist jetzt zwar keine direkte Antwort, aber:

1.) Die Superhartmagneten sind Legierungen. Technisch verwendet man Neodym-Eisen-Bor als Legierung und kein reines Neodym.

2.) Die Hysteresekurve dieser Stoffe ist extrem nichtlinear. Die Permeabilität hängt somit stark von Arbeitspunkt auf der Hysteresekurve ab und lässt sich nicht geschlossen angeben.

Was möchtest Du wissen?