Welche Regeln gelten für einen freigelassenen Entführer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gehen wir mal von den unten angegebenen 3 Jahren aus. Die früheste Möglichkeit wäre nach der Hälfte der verbüßten Zeit auf Bewährung entlassen zu werden. Die sogenannte "Halbstrafe" kann man aber in diesem Fall getrost vergessen.

Realistischer ist da schon, vor allem bei Erstinhatierten, die Enlassung nach Verbüßung von 2/3 der Strafe. Das restliche Jahr wird dann zur Bewährung ausgesetzt. Die üblichen Auflagen sind dann eben eine feste Wohnung zu nehmen, sich um eine feste Arbeit zu bemühen, Kontakt zum Bewährungshelfer zu halten usw. Es kann aber auch spezielle Auflagen geben, da wäre möglich das zum Tatopfer kein Kontakt aufgenommen werden darf durchaus denkbar. Das kommt aber auf die Umstände an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- und welche Regeln gelten für ihn draußen?

Die aus dem Bewährungsbeschluss. Und nach Ende der Bewährungszeit gelten dieselben Regelungen wie für DIch und für mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Jahre & eventuell durch gute Führung kann er schon früher raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reinermich
28.08.2015, 09:17

falsch

0

Was möchtest Du wissen?