Welche rechtlichen Sachen muss ich beachten, wenn ich meinen YouTube-Kanal monetarisieren lasse?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es regelmäßige Einnahmen im Monat sind, die gewisse Grenzen wie 10 EUR übersteigen. Aber wenn es soweit ist, einfach mal FA anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von An0nym0us216
10.11.2015, 10:50

Was heißt "gewisse Grenzen" bzw. wo liegt diese? Und was ist FA?

0
Kommentar von uncutparadise
10.11.2015, 10:52

Die sind nicht fix. Das FA (Finanzamt !!!) spricht von regelmäßigen, nachhaltigen, gewerblichen Einkünften.

1
Kommentar von sacha220899
10.11.2015, 12:06

Du siehst ja wie viele Aufrufe du im Moment pro Monat hast. Rechne einfach 1000 Views = 1€ und schau ob die regelmäßige Einnahmen hast.

0
Kommentar von uncutparadise
10.11.2015, 12:14

Wenn du 6 Monate an Stück 15 EUR generierst und das wohl so weitergehen wird, kannst du mal anrufen. Kann allerdings auch sein, dass die sich bei einem Jahresumsatz von 180 € am Telefon totlachen. Aber immer noch besser als ein Schreiben vom Finanzamt zu bekommen.

1

In dem Moment wo du mit Gewinnerzielungsabsicht handelst, bedarf es der steuerlichen Anmeldung.

Ferner musst du ein Impressum haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von An0nym0us216
10.11.2015, 11:42

Aber gibt es nicht einen bestimmten Freibetrag? Mit meinen aktuellen Views mache ich bestimmt keinen großen Umsatz.

0

Was möchtest Du wissen?