Welche rechtlichen Dinge muss ich bei der Gründung einer Marke durchlaufen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, in Deutschland kenne ich mich nicht so aus, aber diese Seite sollte dich interessieren DPMA.

Dann kannst du deine Marke auch auf europäischer Ebene schützen EUIPO.

Dann auch im Rahmen der Länder des Madriter Abkommens die WIPO.

Dann kannst du dich unter Umständen auch bei einem Notar melden.

Im Grunde musst du für deine Marke ein Depot anlegen, dies schützt deine Marke damit niemand anders danach behaupten kann sie gehört ihm. Du kannst deine Marke in verschiedenen Ländern schützen lassen, aber umso mehr es werden umso höher sind die Kosten.

Dann, denke ich mir, dass wenn du etwas verkaufst, noch ein Gewerbe oder so anmelden musst, doch da kenne ich mich nicht wirklich aus. Nur solltest du wirklich dran denken deinen Intellektuellen Eigentum zu schützen.

Ich hoffe es hilft dir ein wenig und noch viel Glück.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Computer graphics design Haute École de La Province de Liège

1) Die Samples etc. zusammenfassen, möglichst detailliert und einen Anwalt für Patent/ Markenrecht dazuholen.

2) Patentantrag stellen, eventuell in mehreren Ländern

3) Rechtlich wäre dann alles erledigt.

Bzw nicht Patent sondern Designrecht.

0

Was möchtest Du wissen?