Welche Rechte hat man als Student, wenn der Professor in der letzten Stunde vor der Klausur krank war?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da dürfte es wenig rechtlichen Anspruch geben, außer es ist in eurer Prüfungsordnung etwas derartiges vorgesehen.

Ich empfehle eine einvernehmliche Absprache zwischen Fachschaftsrat oder Fachschaftsvertretern, der Prüfungskomission und der Professorin.

Was nicht geht, ist Inhalte die nicht behandelt wurden und auch nicht in der empfohlenen Literatur oder den veröffentlichten Materialien in der Prüfung einzubeziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube so gesehen gar keine. Hätte zumindest noch nie gelesen, dass du Anspruch auf ne Vorlesung hätest, so wie das früher in der Schule der Fall war.
Wie das jetzt wäre, wenn er ne Klausur schreibt über irgendetwas, dass weder angekündigt noch irgendwie vermittelt wurde, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jannis8910
02.02.2016, 00:02

Ich hatte noch viele Fragen zum Stoff und zur Klausur. Die Professorin wollte auch Materialien ausgeben, damit wir uns optimal vorbereiten können. Das ist aber alles nicht möglich gewesen. Kann man nicht verlangen, dass die Klausur verschoben wird?

0

Ein Studium ist kein Kindergarten, wo jeder an die Hand genommen wird und alles vorgekaut bekommt. 

Ich hatte noch viele Fragen zum Stoff und zur Klausur.

Dann musst du die über andere Wege klären. Eigentlich solltest du dir Sachverhalte auch selbständig erarbeiten können, ist es nicht das, was ein Studium ausmacht? Und es gibt ja auch noch Mitstudenten, die man fragen könnte.

Zu erwarten, dass eine Klausur verschoben wird, weil die Prof. krank ist! Allein, dass du auf so eine Idee kommst, finde ich unfassbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag vielleicht einmal, ob sie die fehlenden Sachen online hochladen kann, zusammen mit ihren Notizen dazu? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?