Welche rechte hat man als Kind nach 25 Jahren ohne Kontakt und ohne Erfüllung der Fürsorgepflicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Vater selbst kann hier keine finanzielle Forderung stellen. Sollte er pflegebedürftig nach den Richtlinien der Pflegeversicherung und bedürftig sein, würden hier vorrangig die Pflegeversicherung und das Sozialamt eintreten. Letzteres würde dann prüfen, ob der Sohn "leistungsfähig" ist, und entsprechend dessen u.U. Ersatz fordern.

Den Kontakt kann der Vater nicht erzwingen. Wenn es für ihn untragbar wird, kann er sogar ein Annäherungsverbot bei Gericht erwirken.

"und auch nicht seine kosten tragen"

Das ist irrelevant, Kinder "haften" da für ihre Eltern (bis zu einem gewissen Teil und je nach Einkommen usw. usw.), es sei denn es liegen absolute Ausnahmefälle vor (wie z.B. Mordversuch der Eltern am Kind. Also absolut unzumutbaren Sachen). Er muss keinen Kontakt halten. aber durchaus zahlen. (mal ganz grob erklärt, in die Details wo, wieviel, für was darf er sich selbst einlesen)

Dem Punkt mit der Kleinanzeige kann ich nicht folgen, was steht denn da drinnen?

die private adresse von ihm und die seiner großeltern

0
@lulu2711

Wie darf ich mir das vorstellen?

Hat er in Ebay Kleinanzeigen was reingestellt a la "Mein Sohn ist doof, wohnhaft in xy"? 

Grundsätzlich ist es nicht strafbar oder verboten die Adresse einer Person zu veröffentlichen (da von jedem Dritten ohne Probleme beim Meldeamt erfragbar und dieses gibt auch Auskunft), die Frage ist in welcher Kombination das da stand (mit irgendwelchen Verleudmnungen, Hetznachrichten, öffentlicher Anprangerung usw)

1
@Kirschkerze

er hatte beide adressen da angegeben bzw. es kamen auch dubiose anrufe rein wie eine ehemalige klassenkolegin die nicht mal das jahrgang geschweige klasse oder schule nennen konnte oder eine alte liebschaft haha und auch ein satz stand da mit er meldet sich über facebook nicht (er wollte nicht)

0

soweit mir bekannt müssen Kinder nur für ihre Eltern aufkommen wenn sie über 100.000 Euro im Jahr verdienen

@newcomer


Unterhalt für verantwortungslosen Vater



Diesem Grundgedanken folgend, hat der Bundesgerichtshof (BGH) in der vergangenen Woche ein Urteil gefällt,
das viele Diskussionen auslöste (XII ZB 607/12). Es ging um einen
60-jährigen Beamten, dessen Vater sich offenkundig nicht um seine
familiäre Verantwortung gekümmert hatte.

In
früheren Jahren neigte er wohl zu Gewalt, behandelte seine Frau
schlecht und interessierte sich eher für Alkohol als für seine
Angehörigen. Die Eltern ließen sich scheiden, und nachdem der Sohn sein
Abitur bestanden hatte, brach der Kontakt ganz ab. 2012 starb der Vater
in einem Pflegeheim. Vier Jahrzehnte lang hatte es so gut wie keinen
Kontakt mehr gegeben.

Doch
das Sozialamt der Stadt Bremen verlangte von dem heute 60-jährigen
Sohn, sich mit einem Betrag in Höhe von 9000 Euro an den Pflegekosten zu
beteiligen. Dieser verstand nicht, weshalb er für einen Vater zahlen
sollte, der eigentlich nie Vater gewesen war – und verlor nun in letzter
Instanz.




3

Danke für die info auf so viel kommt er nicht denke er wird so wie ich es verstanden habe nun doch zu einem anwalt gehen und sich erkundigen was wirklich sache ist.

0

Was möchtest Du wissen?