Welche Rechte hat man als Angehöriger, die Behandlung in einem psychiatrischen Krankenhaus fachkundig überprüfen zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gerade in der Psychiatrie könntest Du damit Probleme bekommen. Da berufen sich die Ärzte auf ihr Schweigepflicht und begründen das noch damit, daß es dem Patienten schaden könnte, wenn er die handschriftlichen "Meinungen" des Arztes lesen würde. Du kannst aber die Kpie eines Entlassungsbefundes anfordern, sag Du brauchst den für ein Amt oder für ein Gericht, dann klappt das meistens.

Wenn Dein Angehöriger allerdings noch in der Lage ist, Deiner Einsichtnahme zu widersprechen, wirst Du keine Zeile der Unterlagen zu Gesicht bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat als Angehöriger das Recht, jederzeit Einsicht in die Patientenakte zu nehmen. Sinnvollerweise natürlich ohne Vorankündigung. Darin stehen die Anordnungen für Medikamente mit Dosierung, die durchgeführten oder geplanten Untersuchungen, Anordnungen von der Ärztevisite, die Art und Häufigkeit der Pflegemaßnahmen, Vitalparameter, Vermerke von Früh-, Mittag- und Nachtschicht ob irgendwas an besonderen Vorkommnissen war etc.. Ob eine Kopie der Unterlagen oder abfotografieren mit Handy rechtlich erlaubt sind weiss ich nicht mehr, Ausbildung ist zu lange her. Was gibt es denn für Probleme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?