Welche Rechte hat er, auf eines PC Monitors über Ebay-Kleinanzeigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Vorm Versenden des Monitors"
"geeinigt "
"Ich wollte ihm das Geld überweisen"

Das hört sich für mich doch sehr nach einem Kaufvertrag an.

Und hiermit eingehend hat er natürlich auch die Brillen erworben, denn er konnte nach Treu und Glauben darauf vertrauen, dass ihr bereits einen Kaufvertrag geschlossen hattet (Dieser ist NICHT formbedürftig, kann also auch mündlich geschlossen werden, bzw. die Einigung gilt hier als solcher).

Folglich bist du vom KV zurückgetreten und er bleibt nun auf seinen Kosten sitzen.
Diese ergeben sich daraus, dass er Anschaffung gemacht hat, die vertraglich vereinbart war, also dass er diese ohne euren Vertrag nicht getätigt hätte.

Für diesen Schaden musst du aufkommen, da er ja "Vertrauen auf den Erhalt der Leistung" hatte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanLaurel
16.02.2016, 15:10

Dann hätte ich schon 1000 Ebay Käufer Anzeigen können. Den mir haben schon viele geschrieben *ich nehme die Jeans sofort* und haben nicht überwiesen. Oder sind dann doch abgesprungen. Ich habe Ihm zu keiner Zeit gesagt *das er JETZT zum Media Markt rennen soll und die Brillen kaufen soll* ich sagte Ihm nur *das er mir solche besorgen solle im falle eines Kaufes* und sagte ihm auch *mir reicht es heute nicht mehr zur Bank, ev schaffe ich es Morgen* das schaffte ich aber nicht, also sagte ich Ihm *ich kann Geschäftlich gesehen erst am Montag wieder zur Bank* worauf er Pampig wurde. Es war keine Zahlungsfrist zwischen uns beiden gesetzt gar nichts. 

0
Kommentar von JuraErstie
16.02.2016, 15:13

"wenn er in der Zeit den Monitor jemand anderes verkaufen möchte könne er dies tun"

Damit hast du angekündigt, dass euer Kaufvertrag nicht zustandegekommen ist, worauf er vertraut hatte. Bis zu dieser Aussage, sah ja auch alles danach aus.

Ich würde auch pampig werden, wenn mir jemand sagen würde, joa kann ich in paar Tagen zahlen, kannst es aber auch sonstwen verkaufen.

Er war schließlich der festen Überzeugung, dass zwischen euch ein Kaufvertrag zustandegekommen ist. Sonst hätte er doch nicht die Brillen gekauft, das musst du von deinem Fall mit den Jeans unterscheiden.

1
Kommentar von JuraErstie
17.02.2016, 20:44

Wenn du nicht verstehen willst, was ich dir gesagt habe, nimm dir einen Anwalt. Kostet dich zwar mehr, aber sieht ja so einfacher für dich aus, als mein Gesagtes zu verstehen, wie mir scheint.

0

Solche "Kunden" wie dich braucht kein Mensch.!!   Meine Güte, werd erwachsen.!!

Erst belaberst du ihn, ob er dies könne.., dann willst du erst zum WE zahlen.., ggf. von einer mündlichen Vereinbarung zurücktreten.. - lächerlich wie du dich verhälst.   Ich kenne das auch so, ein Mann / Frau - ein Wort. 

Kann den Verkäufer vollkommen verstehen, das er sauer ist und sich verar...t vorkommt.  Er kommt dir entgegen, ist kundenfreundlich hoch zehn.., und du verhälst dich wie ein kleines Kind. 

Bezahl die georderte Ware und sei dir beim nächsten mal im klaren was du machst, bevor du online was bestellst.   Für dein lächerliches Verhalten fehlt mir jegliches Verständnis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanLaurel
17.02.2016, 20:37

1. sagte ich Ihm nie er solle die Brillen sofort kaufen sondern erst wenn das Geld da ist. 2. Wurde er pampig als ich sagte ich kann erst am WE Zahlen, es war zuvor nie ein Zahlungsziel bzw eine Frist vereinbart worden. 

0

Blas das ganze Geschäft ab. Man lässt sich nichts schicken über ebay-Kleinanzeigen. Nur Abholung gegen Barzahlung. Was machst Du, wenn nie das Gerät kommt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanLaurel
17.02.2016, 20:35

Hab ich abgeblasen aber er droht jetzt mit der Polizei. Ich war aber bei der Polizei und Sie meinte *Nichts machen* der er will jetzt das ich die *Brillen peer Vorkasse zahle*.als ich sagte *nein das werde ich nicht tun. Thema beendet* Meinte er *wenn Sie meinen das ist damit beendet nein ist es aber nicht.*

0

Laut deiner Beschreibung:

Die Brilke nicht er sondern Du vom MediaMarkt gekauft. Er hat hier nur eine Dienstleistung erbracht. Somit musst Du die auch abnehmen.

BTW: Du solltest IMHO dringend an der Entkomplexisierung deiner Verfahrensweisen arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StanLaurel
17.02.2016, 20:39

Laut Polizei hab ich dies nicht. Er müsse ja nichts kaufen wenn ich nicht vorher gezahlt hätte. Ich Bat Ihn nur die Brillen zu kaufen bevor er den Monitor versendet. Er wurde dann Pampig als ich sagte *Ich kann erst am WE Zahlen* und Ihm Anbot wenn Ihm das zu lange ist *ihn jemand anders zu geben*. 

0

Was möchtest Du wissen?