Welche Rechte hat der Lebnsgefährte meiner Mutter / Ist er mir gegenüber erziehungsberechtigt?

10 Antworten

Nein, er darf keine Strafe verhängen. Er ist nicht Erziehungsberechtigt. Strafen kann und darf nur deine Mutter. Solltes du mit ihm Probleme haben, wende dich an deinen Vater. Er kann mit dir einen Termin beim Jugendamt vereinbaren und das alleinige Sorgerecht für dich beantragen. Du hast auch die Möglichkeit alleine auf das Jugendamt zu gehen, deine Probleme zu schildern und um Hilfe bitten.

Also wenn ich deine Worte hier lese gehen mir die Haare hoch. Er darf garnichts aber das Geld was er verdient das darf er mit in die Familien stecken.Sie soll froh sein das ihre Mutter jemanden gefunden hat der zu der Familie steht.Ich denke nicht das er bei ihr Gross erziehen will , aber sie darfst ihn auch nicht auf der Nase rumtanzen. Das versuchen die Teenis nämlich in dem Alter gern.Gleich mit dem Jugendamt kommen das ist wirklich nicht schön.

0

Er ist ganz sicher nicht erziehungsberechtigt. Im Interesse des Familienfriedens solltest Du aber auf ihn hören, denn sonst geht er im schlimmsten Fall zu Deiner Mutter und sagt ihr, was er verboten oder erlaubt haben will.

Ja, Du mußt. Erziehungsberechtigte können nämlich durchaus den Erziehungsauftrag an andere Personen deligieren. Dann sind sie zwar weiterhin verantwortlich, räumen aber anderen Menschen ein Mitspracherecht ein. Das ist nichts anderes wie bei dem Lehrern in der Schule oder dem Sozialarbeiter im Jugendzentrum.

Im Übrigen wirst Du Dich auch schon deshalb nach dem Lebensgefährten Deiner Ma richten müssen,weil ihr nun einmal irgendwie zusammen leben müßt. Und es ist gut und wichtig, wenn dann immer noch die Erwachsenen sagen, wos lang geht.

diese Antwort ist falsch.

0

Was möchtest Du wissen?