Welche Rechte haben wir als Verbraucher bei der Rücktrittserklärung von einem Kaufvertrag?

6 Antworten

Irgendwie wurde meine Frage halb verschluckt:

es geht darum das wir in einem Elektro-Handel einen Staubsauger gekauft haben. Dieser hat nicht einwandfrei funktioniert und wurde 2 x nachgebessert. So weit ich weiß gilt laut §440 S2 BGB das nach dem zweiten Versuch die Nachbesserung fehlgeschlagen ist. 

Wir möchten nun von unserem Sekundärrecht gebrauch machen und von dem Vertrag zurück treten. Somit müsste uns das Geschäft unser Bargeld zurück geben, die wollen aber nur einen Gutschein anbieten. 

Gem. §346BGB: Hat sich eine Vertragspartei vertraglich den Rücktritt vorbehalten odersteht ihr ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, so sind im Falle desRücktritts die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und die gezogenenNutzungen herauszugeben.

Unter den genannten Voraussetzungen habt Ihr Anspruch auf Geld, mit einem Gutschein kann Euch der Händler nur bei einem Kulanzumtausch abspeisen, hier liegt aber ein Gewährleistungsfall vor.

1

in einem Elektro-Handel einen Staubsauger gekauft haben. Dieser hat nicht einwandfrei funktioniert

Meint genau was? Nacherfüllung, die im Übrigen n. § 439 BGB  im Ersatzlieferung einer einwandfreien Ware bestand, setzt einen Sachmangel i. S. v. § 434 BGB voraus, wonach der Staubsauger entweder keine vereinbarte oder wenigstens keine Beschaffenheit aufweist, die "bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann."

Nach § 440 S.2 BGB gilt nachdem erfolglosen zweiten Versuch die Nachbesserung als fehlgeschlagen.

Ja, bei erfolgloser Instandsetzung desselben Mangels.

Somit müsste uns das Geschäft unser Bargeld zurück geben, die wollen aber nur einen Gutschein anbieten.

Zunächst müssen sie u. U. nicht den Kaufpreis, sondern nur den den Zeitwert abzgl. der bisher gezogenen Nutzung erstatten.

In bar dann, wenn es sich um einen Rücktrittsanspruch wg. eines unstreitigen Sachmangels bei Übergabe handelt, der erfüllt würde.

Als Warengutschein dann, wenn der Händler kulant Rücknahme der Ware anbietet, weil er aus Kostengründen auf eine Überprüfung der Reklamation durch den Hersteller verzichtet oder im Kundeninteresse ihm während der Prüfung und erneuten Reparatur nicht zumuten möchte, ohne Gerät dazustehen.

G imager761

> Zunächst müssen sie u. U. nicht den Kaufpreis, sondern nur den den Zeitwert abzgl. der bisher gezogenen Nutzung erstatten.

Das ist falsch. Die Sachmängelhaftung sieht immer die Erstattung des Kaufpreises inkl. aller Nebenkosten, die durch den Kauf oder die Geltendmachung der Sachmängelhaftung entstanden sind.

0
@Ifm001

Diese Inanspruchnahme der für den Käufer kostenfreien Nacherfüllung wg. eines Sachmangels schliesst nun keinesfalls aus, dass der Käufer verpflichtet ist, dem Verkäufer nach §§ 439 IV, 346 I 2. HS. BGB die aus der mangelhaften Sache gezogenen Nutzungen zu ersetzen, soweit dem Hdl. dieser Nachteil denn bezifferbar enstanden wäre.

1

Danke, noch etwas:

Weil du sagst den Zeitwert erstatten... So weit ich weiß heißt es doch "Gezogene Nutzungen sind nach einem Urteil des BGH (BGH, Urteil vom 26.November 2008 - VIII ZR 200/05) beim Verbrauchsgüterkauf nicht herauszugeben"

Es handelte sich immer um den selben Mangel, weshalb der Staubsauger nicht genutzt werden konnte. 

Der Händler hat nach dem zweiten erfolglosen Reparaturversuch von dem Hersteller ein neues Gerät bekommen das er nun im freien Handel verkaufen kann. Somit geht dem Händler nichts verloren. 

0
@elmi43

Gezogene Nutzungen sind nach einem Urteil des BGH (BGH, Urteil vom 26.November 2008 - VIII ZR 200/05) beim Verbrauchsgüterkauf nicht herauszugeben"

Das stimmt dann, wenn der Händler vom Hersteller in Anerkennung einer Reklamation eine für ihn kostenfreie Ersatzlieferung bekäme und unter Einbehalt des mit dir erzielten Gewinns Ersatzgerät aushändigt oder Gratisgerät erneut verkaufen könnte, er also keinen Verlust erleiden würde.

In deinen Fall wäre dem so, richtig.

0

Du musst die Frage schon etwas genauer stellen. Generell gilt erst einmal zu sagen, das man von einem Kaufvertrag nicht so ohne weiteres zurücktreten kann. Es muss ein Mangel an der Sache vorliegen oder eine Leistung nicht erfüllt sein.

Hast Du die Frage gelesen?

0

Ja. Ich hab die Frage gelesen. Die Frage wurde nach meiner Antwort ergänzt und vervollständigt.

0

Muss der Mieter die Gerichtskosten tragen?

Hallo zusammen!

Ich miete eine Wohnung der Vonovia und möchte demnächst fristlos kündigen, da in meiner Wohnung gesundheitsschädliche Zustände herrschen. Auf all meine Forderungen zur Behebung hat die Vonovia bis heute nicht reagiert. Heute habe ich eine der Maklerinnen der Vonovia getroffen, und nachdem es zum Gespräch kam, habe ich erwähnt, dass auch meine Anwältin gesagt hat, ich hätte auf jeden Fall das Recht auf eine Fristlose Kündigung. Ihre Antwort hat mich jedoch ziemlich aus der Bahn geworfen. Sie hat gesagt:,, Das interessiert uns doch nicht, was Ihre Anwältin sagt! Wenn Sie eine Fristlose Kündigung einreichen, ziehen wir Sie vor Gericht. Das wird sich dann über Monate hinziehen, in denen wir Ihnen weiter Miete berechnen. Am ende werden Sie die Gerichtskosten zahlen müssen und Ihre Kaution können Sie dann wohl auch vergessen."

Das kam mir schon vor wie eine Drohung, und hat mich ganz schön verunsichert. Kann es wirklich so schwer und teuer sein, eine Wohnung fristlos zu kündigen? Denn das könnte ich mir echt nicht leisten, dann ertrage ich es lieber noch 3 Monate in dieser Wohnung.

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Wer kennt sich mit Kaufverträgen / Recht aus?

Folgender Fall:

V ist Inhaber einer Kunstgalerie und stellt dort vorwiegend Bilder zeitgenössischer Maler aus. Darunter befindet sich ein Bild des Künstlers P, das V von P ausschließlich zum Zwecke der Ausstellung leihweise erhalten hat. Als K großes Interesse an dem Bild zeigt, schließt V im eigenen Namen mit K einen Kaufvertrag über das Bild. Kurze Zeit später bereut K den Abschluss des Kaufvertrages. Als er dann zufällig erfährt, dass das Bild dem V gar nicht gehört, teilt er diesem mit, der Kaufvertrag sei nichtig, weil man fremdes Eigentum nicht verkaufen könne.

Meine Idee: Nach § 435 liegt ein Rechtsmangel vor, da ein Dritter das Recht an dem Bild besitzt und dies aus dem Kaufvertrag, welcher V mit eigenem Namen abschloss, nicht hervorging.

Ich frage mich nun, ob der Rechtsmangel dazu führt, dass der Vaertrag unwirksam ist. Und betrachtet man die Rechte des Käufers (§437) macht doch Nacherfüllung keinen Sinn oder? Da das Bild ja ein Unikat ist? Oder ist der Rechtsmangel kein Mangel, bei dem man diesen Paragraphen anwenden kann? Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ich nach dem Einsatz eines Inlays (Zahnersatz) eine optische Nachbesserung verlangen?

Ich habe mir bei meinem Zahnarzt ein Vollkeramik Inlay anfertigen und einsetzen lassen. Funktional gesehen habe ich keine Probleme. Allerdings sollte so ein Inlay ja auch optisch nahezu identisch mit dem restlichen Zahnschmelz sein. Und das ist bei mir leider nicht der Fall. Der Zahnarzt meint dass ist so ok. Es sieht aus meiner Sicht aus wie eine normale Kunststofffüllung. Selbst die sehen manchmal besser aus. Ich für meinen Teil finde, dass so ein Inlay optisch kaum zu unterscheiden sein sollte von dem normalen Zahn, da die Kosten sich auf ca 600- 700 Euro pro Inlay belaufen. Das heisst, dass man auch optische Ansprüche an so ein Inlay stellen darf wenn man soviel geld dafür ausgibt Nun habe ich das Dilema, dass das Inlay schon eingesetzt wurde und ich weiss nicht ob es so nachgebessert werden kann. Kann ich in dem Fall eine Nachbesserung verlangen? Und wie könnte so eine Nachbesserung aussehen.

Ich wäre dankbar für Ratschäge

...zur Frage

Habe ich Recht (als Verkäufer) auf eine NACHERFÜLLUNG?

Hallo,

ich habe bei Ebay Kleinanzeigen Kompletträder verkauft.

In der Auktion habe ich angegeben, dass die Räder rundlaufen. Jetzt hat mit der Verkäufer eine Rechnung geschickt, wo steht, dass die eine der Felgen einen Schlag hat und Reparatur 410 Euro kosten würde. Ich könnte die Reparatur günstiger durchführen. Der Käufer lehnt jedoch die Nachbesserung ab.

Frage: Habe ich Recht (als Verkäufer) auf eine NACHERFÜLLUNG?

...zur Frage

Warum hat der Verkäufer bei Kaufpreisminderung erst ein Recht auf Nacherfüllung?

Hallo,

aus dem

BGH Urteil vom 9. 1. 2008 (VIII ZR 210/06) NJW 2008, 1371 http://www.juratelegramm.de/faelle/privatrecht/NJW_2008_1371.htm

ergibt sich, dass man dem Verkäufer keine Frist auf Nacherfüllung setzen muss, wenn man von diesem arglistig getäuscht wurde.

Im Umkehrschluss interpretiere ich daraus, dass ich dem Verkäufer eine Frist auf Nacherfüllung setzen müsste, wenn ich nicht arglistig getäuscht wurde. Beispielsweise wenn ich etwas kaufe und der Verkäufer ja nicht wusste, dass es beschädigt ist, weil es verpackt war. Sagen wir mal ich kaufe einen Schrank, der einen Kratzer hat. Ich interpretiere hier nun, dass der Verkäufer des Schrankes das Recht hat erstmal den Schrank nachzubessern (neu Lackieren oder neuen Schrank), bevor ich den Kaufpreis senken darf.

Woraus ergibt sich, dass der Verkäufer dieses Recht hat?

Bzgl. dem Rücktritt von dem Vertrag und dem Verlangen von Schadensersatz ergibt sich aus §440 eindeutig, dass der Verkäufer das recht hat 2 mal Nachzubessern, außer wenn die Nachbesserung ansich dem Käufer unzumutbar ist.

Aber für die Kaufpreisminderung finde ich keinen entsprechenden Eintrag, woraus sich ergibt, dass ich erst die Nachbesserung fordern muss, bevor ich den Kaufpreis mindern darf.

Danke - Enomine

...zur Frage

Nach Kauf keine original Jack Wolfskin- Jacke erhalten

Hallo,

ich habe für mein Sohn über ebay-Kleinanzeige eine Jack Wolfskin Jacke gekauft. Vor 4 tagen konnte ich das Päckchen mit der Jacke im Hermes-shop abholen. Daheim angekommen stellte ich schnell fest,dass es sich um keine original Jack Wolfskin-Jacke handelte.

Ich habe die Verkäuferin dann über ebay-Kleinanzeige, sowie auch über ihre Mail-Adresse direkt angeschrieben. Mitgeteilt, dass es sich um ein billiges nachgemahctes Produkt handelt und ich daher die Jacke wieder an sie zurücksenden möchte, nachdem sie mir den Kaufpreis der Jacke (40.- Euro) und die Portokosten für den Rückversand 3,99 Euro auf mein Paypal-Konto zurück bezahlt hat. Eine Ressonanz kam bis heute noch nicht.

Nun meine Frage: Ich habe zwar eine Rechtschutzversicherung, jedoch bin ich derzeit krank und habe keine Kraft ein Anwalt aufzusuchen.

Wie würdet ihr in meinem Fall vorgehen ?

Im Prinzip habe ich doch ein Recht auf " Nacherfüllung "- somit also auf eine original Jack Wolfskin- Jacke. Sollte sie die Leistung (die Jacke) nicht erbringen können, steht mir doch eigentlich der Betrag (Durchschnittsbetrag) einer Jacke zu ?

Soll ich schriftlich- über den Postweg eine Frist setzen ?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir eure Meinungen/Tipps mitteilen würdest.

Ich füge auch mal die Annonce an.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?