Welche Rechte haben wir?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist doch richtig , dass die Mieter ab 30.6 alles raus haben müssen aus der Wohnung und wenn das nicht der Fall ist was können wir tun ?

Um 23 Uhr 59 müssen die alten miter am 30. Juni raus sein.

Und Ihr habt erst Anspruch auf die Wohnung ab dem 1. Juli. Vorher muss weder der Vermieter noch die Nochmieter Euch in die Wohnung lassen.

Die Mieter geben auch ungern die Schlüssel raus .

Müssen sie auch noch nicht.

Jetzt werden wir aber etwas unruhig denn wir wissen nicht so recht was wir bald tun sollen .

Mit den Mietern reden.

MfG

Johnny

Am besten im Vorfeld noch mal die Vermieter und/oder Vormieter darauf hinweisen, dass ihr vorhabt, am 1.7. die Wohnung zu beziehen und dass die Wohnung dann frei sein sollte, da es so im Mietvertrag steht

Ja das wissen sie ja , aber sie meinten die Mieter wollen nicht ausziehen

0
@martina1990

Dann sind die Vermieter dafür verantwortlich, da härter durch zu greifen. Es kann nicht sein, dass die Mieter festgelegte Termine überziehen. Und die Vermieter sollten die Mittel haben, die Leute da rechtzeitig raus zu bekommen

1
@MiaSidewinder
Dann sind die Vermieter dafür verantwortlich, da härter durch zu greifen. Es kann nicht sein, dass die Mieter festgelegte Termine überziehen. Und die Vermieter sollten die Mittel haben, die Leute da rechtzeitig raus zu bekommen

Am 30. Ist rechtzeitig, vorher muss man nicht raus.

0
@johnnymcmuff

@johnnymcmuff: Ich sagte nicht, dass die Vermieter die Leute vorher rausschmeißen sollen, sondern rechtzeitig, also zum 30sten. Das Problem war ja, dass die Vormieter schon jetzt keinen Willen zeigen, rechtzeitig auszuziehen, und da ist es wohl besser, früher etwas Druck zu machen, als nachher nicht pünktlich einziehen zu können

0
Es ist doch richtig , dass die Mieter ab 30.6 alles raus haben müssen

Um 23:59:59

Ab 00:00 habt Ihr Anspruch auf die Wohnung.

Um 23:59:59

Noe, dann besteht das Mietverhaeltnis ja noch. Die Mietsache ist aber nicht schon waehrend des Mietverhaeltnisses zurueck zu geben sondern erst danach. Wann genau "danach" ist gesetzlich aber nicht bestimmt. Hier wuerde es wohl ausreichen, wenn die geraeumte Wohnung im Laufe des 1.7. an den Vermieter zurueck gegeben wird.

Ab 00:00 habt Ihr Anspruch auf die Wohnung.

Das ist natuerlich richtig. Nur wird der Vermieter die Wohnung nicht rechtzeitig uebergeben koennen, wenn er diese noch gar nicht zurueck erhalten hat. Dadurch, dass er die Wohnung nun aber voellig "nahtlos" neu vermietet hat, setzt er sich moeglichen Schadensersatzforderungen seiner neuen Mieter aus, wenn er diesen die Wohnung nicht rechtzeitig uebergeben kann. Waere er schlau gewesen, haette er die Wohnung nicht bereits zum 1.7. neu vermietet sondern erst zum 2.7.

0

Der jetzige Mieter muss die Mietsache nicht zum Ende des Mietverhaeltnisses zurueck geben sondern erst danach. Es wuerde also auch ausreichen, wenn er dier geraeumte Wohnung erst am 1.7. uebergibt. Eine Uebergabe genau um Mitternacht waere ja auch voellig realitaetsfremd.

Dies hat allerdings nichts mit eurem Mietverhaeltnis und der rechtzeitigen Uebergabe der Mietsache an euch zu tun. Wenn ihr ab dem 1.7. gemietet habt, ist euch die Mietsache so rechtzeitiog zu uebergeben, dass ihr sie spaetestens ab 0.00 Uhr des 1.7. auch nutzen koennt. Wie der Vermieter das jetzt macht, ist dessen Problem.

Was möchtest Du wissen?