Welche Rechte habe ich,wenn mir mein Arzt keinen Auszahlungsschein mehr ausfüllen will

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jetzt ist es so das er meinen derzeitigen Auszahlungsschein gar nicht mehr ausfüllen möchte.

Das Problem hatte ich auch, ich habe dann direkt den arzt gewechselt.

Des weitern darf ich auch nicht mehr in meinem Beruf arbeiten (Altenpflegerin) da es vom Rücken her nicht mehr geht. Welche Rechte habe ich jetzt und welche Wege kann ich einschlagen?

Der Arzt sollte ein entsprechendes Attest ausstellen und dann kann m,an eine Umschulung anstreben.

Hast Du mehr als 15 Jahre gearbeitet,m gehst Du zum Rententräger und stellst dort einen Antrag auf Umschulung.

Wenn es weniger als 15 Jahre sind, dann ist die Agentur für Arbeit der Kostenträger.

Du solltest Dir schon mal Gedanken machen, was Du machen möchtest.

Auf der Seite der Agentur für Arbeit kannst Du Dich über Berufe erkundigen.

Du gehst unten auf BERUFENET und gibst dort den Beruf an, den Du anstrebst. Dann musst Du schauen ob der Beruf hoffentlich keine schwere Tätigkeiten beeinhaltet, denn nur Berufe mit leichten bis mittelschweren Tätigkeiten sollte man mit einem BSV ausüben.

Wenn Du einen Beruf gefunden hast, der Dich interessiert, dann gehe auf der Seite der Agentur für Arbeit auf KURSNET und gebe den Beruf ein und suche dann in Deiner Nähe nach Ausbildungstätten, Dort kannst Du auch sehen wann die Weiterbildungen beginnen.

Ich habe für meinen Beruf in dem Haus wo die Ausbildung stattfindet, einen Eignungstest machen müssen.

der tipp von franzi wäre eine möglichkeit. ansonsten liegst du aber nicht ganz richtig in der annahme, dass ärzte auszahlscheine, unabhängig von einer vorliegenden arbeitsunfähigkeit ausstellen dürfen. so sind auf dem dokument vom mediziner schon zu der frage aussagen zu tätigen, ob und wenn ja wie lange die arbeitsunfähigkeit weiterhin andauert oder ob diese als abgeschlossen anzusehen ist. so wie du deinen fall beschreibst, scheint es hierbei eher darum zu gehen, dass du deinen bisherigen beruf nicht mehr ausüben kannst. ein guter ansprechpartner für diese frage ist da mit sicherheit dein rentenversicherungsträger, der dich unter umständen umschult bzw. dich während solcher maßnahmen finanziert.

Was möchtest Du wissen?