Welche Rechte habe ich wenn, mein Grundstück und KFZ (Privatparklatz) von spielenden Kindern mit Sand beschmutzt wird?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Verursacht ein Kind einen Schaden, ist der in der Regel durch die Privathaftpflicht der Eltern gedeckt, ABER die Versicherung zahlt nicht immer.

Wenn z.B. ein sechs Jahre altes Kind in besagtem Sandkasten spielt und auf die umwerfende Idee kommt Deinen neuen Wagen mit Sand zu polieren damit es noch mehr glänzt ist das Kind nicht verantwortlich und muss auch nicht für den Schaden gerade stehen.

Dazu müsstest Du den Eltern eine Vernachlässigung ihrer Aufsichtspflicht nachweisen. Dann müssen sie für den entstandenen Schaden haften – anderenfalls nicht.

Dieser Nachweis ist aber fast unmöglich zu erbringen, da nach Ansicht der Gerichte Kinder in diesem Alter nicht mehr "rund-um-die-Uhr" beaufsichtigt werden müssen. Es reicht aus wenn die Eltern hin und wieder nach den spielenden Kindern sehen - sogar wenn dies vom Balkon aus oder aus einem Fenster geschieht.

Wie willst Du da den Beweis führen, dass die Eltern nicht nach den Kindern gesehen haben?

Kurz gesagt: In diesem Fall ist weder das Kind noch die Eltern haftbar - und dann muss auch die Haftpflichtversicherung der Eltern nicht zahlen.

Du hast dann den Schaden und bleibst ganz allein auf den Kosten sitzen. So ist die Rechtslage in Deutschland.

Evtl. kannst Du den Schaden über eine Vollkasko-Versicherung abrechnen - mit entsprechender Rückstufung versteht sich...

Ich kann Dir also nur dringend raten den teuren Wagen woanders zu parken. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit in der Nähe eine Garage anzumieten oder mit einem Mieter zu tauschen der seinen Parkplatz nicht benötigt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist es doch schlauer, einen Anwalt zu hinterfragen. 
Es ist richtig, dass Kinder Sonderrecht haben, vorallem wenn es um das Spielen geht. Dennoch muss es auch hierfür ein Gesetz geben. Es kann nicht sein, dass unter dem Vorbehalt "spielende Kinder" Gegenstände anderer beschädigt werden dürfen, ohne das jemand dafür haftet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete eine Garage in der Nähe. Dort ist dein teurer Besitz sicherer, als in der Öffentlichkeit, wo andere Menschen sich bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IschnixWissen
26.04.2016, 16:38

Sie meinen, ich soll aufgrund spielender Kinder mein Privatgrundstück leer stehen lassen und zusätzliche Kosten tragen für eine Garage? ^^ 

0

Rein Rechtemäßig kann ich jetzt nicht viel sagen, da ich mir das Grundstück grad nicht so recht vorstellen kann. 

Was ich allerdings machen würde, wäre eine Kamera auf mein Auto zu positionieren, um evtl. Schäden auf Film zu haben. Wenn auf dem Film dann zu sehen ist, wie die Kinder mit dem Sand aufs Auto schmeißen, würde ich nochmal auf die Erziehungsberechtigten zugehen und das (samt Film) ansprechen. Falls sowas trotzdem wiederholt vorkommt und ein Schaden am PKW entsteht, würde ich das von nem Begutachter abnhemen lassen und dann den Erziehungsberechtigten in Rechnung stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NSchuder
26.04.2016, 13:47

1) Bringt der Film nichts, da die "Sandkastenkinder" in der Regel nicht strafmündig sind und somit auch bei "bewiesener" Tatbegehung nicht haften...

2) Wäre die Filmaufnahme unzulässig und würde vor Gericht nicht anerkannt und

3) macht sich der "Filmer" möglicherweise mit der Aufnahme sogar selber strafbar und

4) setzt er sich womöglich sogar dem Vorwurf aus pädophil zu sein da er Kinder beim Spielen filmt!

1
Kommentar von IschnixWissen
26.04.2016, 13:50

Das ist eine gute Idee. An eine Dashcam habe ich auch bereits gedacht. Ich erhoffe mir lediglich, dass es Gesetze gibt, die darauf hinweisen, dass das Gut anderer, beim spielen der Kinder, nicht beschädigt werden darf. Vorallem nicht wenn es sich um einen Privatgrund. handelt

0

Kauf dir eine Plane und deck "dein" Auto ab wenn du Angst hast es könnte durch die Kinder etwas am Lack beschädigt werden was man im nachhinein noch sieht, dir in Rechnung gestellt oder man nicht mehr rauspolieren könne.

Ist auf jeden Fall günstiger als sein Auto per Überwachungskamera zu beobachten.

Traurige Geschichte - sowas passiert dir nur in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IschnixWissen
26.04.2016, 17:16

Das wäre im Notfall die letzte Lösung.
Was meinen Sie mit: "Traurige Geschichte - sowas passiert dir nur in Deutschland." ?

0

Du wirst bestimmt auf den Kosten für einen Schaden sitzen bleiben. Ich würde die Eltern der Kinder bitten ihren Parkplatz mit dir zu tauschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IschnixWissen
26.04.2016, 13:38

Den Gedanken hatte ich auch schon. Nur leider haben die eine Garage. Das wäre eine Diskussion ohne Erfolg. Es ist prinzipiell schwer mit dieser Familie zu reden, da diese sich für etwas besseres halten und der Meinung sind, Sonderrecht zu haben.

0

je nachdem, wie alt die kinder sind, schaust du in die röhre..  unter 10 nämlich..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?