Welche Rechte habe ich als Mutter?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Der Vater hat praktisch null Rechte, wenn du das alleinige Sorgerecht hast. Du musst dir keine Sorgen machen, dass er irgendwas gegen dich in der Hand haben könnte.

Wenn er komisch wird: Polizei rufen!
Das hättest du auch schon bei dem Wohnungsrauswurf tun können, wenn nicht sogar sollen.

Ansonsten gibt es auch außerhalb der Ämter Beratungsstellen für Frauen in deiner Situation. Zur Not ruf einfach mal bei Stadtverwaltung an oder googel ein bisschen herum.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das alleinige Sorgerecht, damit hat dein Freund KEIN Anspruch / Anrecht das Kind zu sehen oder gar mit dem Kind etwas zu unternehmen!

Um es ganz hart zu machen kannst du die Polizei anrufen und sagen, dass 

1. dein Freund dich mit dem Kind aus der Wohnung geworfen hat

2. Du (wo auch immer) untergekommen bist und das alleinige Sorgerecht hast

3. Du die Kleidung und die Kindersachen aus der Wohnung deines Freundes holen willst und Angst hast, dass er dir oder dem Kind etwas antut, deshalb benötigst du Unterstützung.

Ich glaube den Auftritt vergisst dein Freund nie und du kannst getrost deiner Wege gehen, mit deinem Kind.

So A....löcher verstehen nur eine Sprache, Tacheles mit einem Hammer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelisa1998
20.06.2016, 08:25

Die Möbel und Klamotten durfte ich Freitag Abend alle zusammen räumen und gleich mit nehmen der Rest wurde am nächsten Tag von ihm mitten auf die Straße gestellt und ich war gerade unterwegs. Ich denke auch mal das er mich ärgern will. 

0

mit der Drohung vom Vater gar nix machen- sprich, keine weiteren Besuchskontakte ohne beim Jugendamt getroffene Vereinbarungen. Und auch generell alles weitere übers Jugendamt regeln- da werden sich schon gute Lösungen finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo wohnst du jetzt? Hast du eine vernünftige wohnunterkunft? Denn das ist entscheidend. 

Nein du must Ihm das Kind nicht geben solange ihr keine vernünftigen Besuchsregeln ausgearbeitet habt. 

Geh auf jeden Fall morgen früh zum JA.

Hast du keine Unterkunft und bist in der Wohnung deines Freundes gemeldet, kann es sogar sei, dass er raus musst und du die Wohnung aufgrund deiner Führsorgepflicht zugesprochen bekommst.

Es war der grösste Fehler den er machen konnte euch rauszuschmeissen, denn damit hat er gezeigt, das er für das Kind nicht Sorgen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelisa1998
20.06.2016, 08:08

Ich bin erstmal bei meiner Oma untergekommen da ich dort mein eigenes Zimmer habe.

0

Lass dich bloß nicht einschüchtern.

ER hat dich und ein Neugeborenes aus der Wohnung geschmissen!

Der wird nie zum Jugendamt gehen, es sei denn er ist wirklich dumm!

Lass ihn einfach nicht rein, oder sei möglichst zu der Zeit bei einer Freundin oder deiner Familie!

Hab keine Angst, er hat keine rechtliche Handhabe, das ist alles nur großspuriges Gelaber!

Ich wünsche dir mit deinem Kind alles alles gute!

Im Zweifelsfall geh in ein Mutter- Kind Haus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schätzchen der kann dir das Kind nicht einfach so abnehmen weil er 0,01 rechte hat du bist die Mutter du hast 99,99 Prozent der rechte und wenn das Jugendamt hört das er euch rausgeschmissen hat Leuten bei denen eh die Alarmglocken! So wie der Typ sich anhört kann er ja nicht mehr ganz knusper sein...ich als Mutter würde ihm das Kind jetzt nicht geben und mit dem Jugendamt drüber reden geschweige dem mit der Familienhilfe wo für Alleinstehende Mütter sorgen. Also du als Mutter hast das Sorgerecht nicht er! Außer du würdest dich nicht um dein Kind kümmern aber das glaube ich jetzt auch nicht;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erst mal hast du das alleinige sorgerecht. der kindesvater hat natürlich ein recht auf umgang. allerdings muss der zwischen den eltern abgestimmt werden.

du musst also nicht zu hause sein wenn er das gerade mal wünscht.

du solltest da auf jeden fall beim jugenadamt anrufen und das dort mitteilen das es probleme gibt. da sollte auch heuite jemand zu erreichen sein.

du kannst dann dort mit hilfe des jugendamtes eine lösung finden wie der umgang zum kindesvater gewährleistet werden kann.

sie werden dem kindesvater auch erklären was er zu erwarten hat wenn er "vergisst" das kind zurückzubringen

ist die vaterschaft denn anerkannt?

wenn er dich aus der "gemeinsamen" wohnung geworfen hat kannst du auch die polizei holen. das hättest du gleich machen sollen. diese hätten ihn dann der wohnung verwiesen. da kommt dann erst mal ruhe für das kind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelisa1998
20.06.2016, 08:06

Vaterschaft ist anerkannt ja aber er will jetzt einen Vaterschaftstest weil er meint er zahlt für nichts was ihm nicht gehört und er weis ganz genau das es sein Sohn ist! 

0

Und was sagt die Polizei dazu? Oder stehts Du nicht im Mietvertrag?

Binde ggf. ein die Damen und Herren vom Diakonischen Werk, die sind doch fit und helfen gerne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von littlelisa1998
20.06.2016, 08:16

Ich stehe mit im Mietvertrag. Stimmt an diakonie habe ich ja noch gar nicht gedacht danke :) 

1

Ich würde ihn auch nicht alleine mit dem kleinen weglassen.
Wenn er den kleinen sehen will dann nur unter beaufsichtigung des jugendamtes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gehe zum Jungenamt heute morgen... Nimm deine eltern vieleicht noch mit. (Schutz) .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?