Welche Rechte als Mieter? Birefkastenbeschriftung!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Anbringung vom Namensschild ist Sache des Vermieters, extra Geld dafür ist nicht zulässig. Forder es zurück. Klebe einfach solang bis der HM ausgeschlafen hat, ein Etikett mit deinem Namen dran. Das lässt sich jederzeit problemlos wieder entfernen.

es gibt es Gesetz das einem Mieter verbietet seinen echten Namen am Briefkasten sichtbar anzubringen. Deshalb wirst du ein Namensschild mit Tesa ohne weiteres anbringen können. Egal was unterschrieben wurde, DU bist verpflichtet dazu.

Spätstens nach deiner Ummeldung musst du deinen Namen am Briefkasten haben. Kann ja auch amtliche Post sein. Wenn der Vermieter nicht zeitnah reagiert, kleb einfach ein Papier dran. Wenn der Hausmeister meckert, soll ers doch ersetzen.

Du handelts dadurch nciht vertragswidrig, da im Vertrag steht, dass der Vermieter den Namen anbringt. Wenn der das nicht tut handelt er falsch und du bist rechtlich gezwungen, ein Provisorium anzubringen.

Anton96 06.11.2012, 17:16

Spätstens nach deiner Ummeldung musst du deinen Namen am Briefkasten haben

Wo steht das? Aus dem Melderecht ergibt sich das nicht.

0
Jorgfried 08.11.2012, 01:00
@Anton96

Wer ersetzt dir den Schaden, der dir durch Fristversäumnisse entsteht, weil du wichtige Post nicht pünktlich erhältst?

0

du musst erstens nicht im mietvertrag dafür unterschreiben das du nicht eigenmächtig die briefkastenschilder dran machst und zweitens musst du schon mal gar nicht dafür bezahlen das dritte eben diese schilder dran machen. sobald das mietverhältnis beginnt ist es das selbstverständlichste, dass der vermieter oder eine von ihm beauftragte person die schilder anbringt.

natürlich könnt ihr das selber anbringen. da kann euch gar nix passieren.

Der Vermieter hat dafür zu sorgen, dass die Beschilderung vorgenommen wird - einheitlich! Die Kosten kann er euch dann in Rechnung stellen (Nebenkosten).

nikkimausi 06.11.2012, 11:52

Naja darf er ja auch, wir haben eben nur das Problem dass es nach einer Woche immer noch nicht dran ist. Und wir erwarten eben Post.

0
albatros 06.11.2012, 19:10

Wie kommst du denn darauf!

0

natürlich dürft ihr bis das richtige Schild dran ist übergangsweise ein namenschild an Klingel und Briefkasten kleben. es geht um eure Post und eure Wohnung und nicht darum, dass das Haus von ausssen diese paar Tage verschandelt wird

Eine gesetzliche Pflicht Namensschilder anzubringen gibt es aus Datenschutzgründen nicht. Du kannst deine Haus und Türnummer hinschreiben, da findet der Postler auch immer den richtigen Briefkasten. Ausserdem macht man einen Nachsender und informiert seine Briefkollegen, wo man jetzt wohnt.

Du kannst aber auch selber deinen Namen dort raufkleben,

nikkimausi 06.11.2012, 14:28

Ich glaube du hast die Frage nicht richtig gelesen, oder falsch verstanden. Im Mietvertrag steht, dass man nicht eigenmächtig ein schild mit seinen Namen an den Briefkasten macht. Damit alles einheitlich und schön aussieht. Das soll normalerweise der Hausmeister erledigen. Aber der hat es noch nicht gemacht. was also bringt es wenn alle die Adresse wissen, aber kein Name dran steht. Ist bei 100 Wohnungen im Haus auch nicht ganz so einfach dann den richtigen Kasten zu finden. Und in den 19ten Stock läuft der Briefträger wohl auch nicht... Zudem steht an den Kästen sonst nix dabei... Die Post geht dann garantiert zurück.

0
susi3 06.11.2012, 14:37
@nikkimausi

Im Mietvertrag stehen oft viele Dinge die keine Gültigkeit haben und der Postler muss bei Einschreibbriefen auch bei dir klingeln, alles andere kommt in den Briefkasten. Wenn die Hausverwaltung so erpicht darauf ist dass dort dein Name steht, dann sollen sie es auch machen oder du machst es eben selber. Gesetzliche Pflicht gibt es aber nicht!

0

schreibt den Hauseigentümer an, setzt ihm eine Frist und dann bringt selber ein Schild an, egal wie es aussieht!

Jorgfried 06.11.2012, 13:42

Erst Schild anbringen - dann Vermieter anschreiben.

0

Sprecht den Hausmeister doch einmal darauf an,damit er sich kümmert. Das dürfte der einfachste Weg sein.

Ihr könnt provisorisch ein Schild anbringen, da passiert euch gar nichts.

nikkimausi 06.11.2012, 11:48

Glückwunsch, das war die 100ste Antwort auf meine Fragen ^^

0

Klebt doch was provisorisches dran das leicht entfernbar und offensichtlich provisorisch ist? kleine Post-its zum Beispiel

nikkimausi 06.11.2012, 11:47

Ja, aber meine eltern haben unterschrieben das sie das nicht machen - steht also im Mietvertrag!

0
Jorgfried 06.11.2012, 13:42
@nikkimausi

Na und? Wer kommt für Schäden auf, die durch nicht zugestellte Post entstehen? Wenn der Vermieter seine (selbs übernommene) Aufgabe nicht erfüllt, muss man sich eben selbst behelfen. Das kann keiner verbieten.

0

Wenn ihr schon unterschrieben habt, dann dürft ihr gar nichts dran machen. Also immer vorher denken und dann handeln. Dann spart man sich sehr viel Ärger

nikkimausi 06.11.2012, 11:51

Nunja, das steht im Mietvertrag, wegen sowas sagt man sich jetzt nicht so einfach: neeee die Wohnung nehmen wir nicht. Außerdem haben wir damit ja auch nicht gerechnet dass der HAusmeister so lange dafür braucht. Was soll das dann bitteschön mit vorher denken und handeln? Blöde Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?