Welche Rechenoperation muss ich in der analytischen Geometrie anwenden, wenn es in der Aufgabe heißt: "Zeige, dass g und h sich schneiden"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du zeigen willst das g und h sich schneiden setzt du die beiden gleich...

Je nachdem was g und h sind bekommst du die entsprechende Lösungsmenge

Wenn du zeigen willst das g und h auf einer Geraden liegen ist es am einfachsten eine Gerade zu konstruieren die durch beide Punkt geht

Wie muss ich gleichsetzen?

0

g und h sollten Funktionen sein (sonst hättest du sie als Punkt ja groß geschrieben) und um zu prüfen ob sie sich schneiden, setzt du beide Funktionsterme gleich.

Beispiel: g(x) = 2x-3, h(x) = 3x-1

g(x) = h(x)

2x-3=3x-1 und das nach x auflösen.

Hat es genau EINE Lösung wie in diesem Fall bei x = -2, dann gibt es genau einen Schnittpunkt und dann schneiden sie sich. Gibt es keine Lösung, dann schneiden sie sich nicht und gibt es unendlich viele Lösungen, dann liegen sie vermutlich aufeinander.

"Zeige, dass g und h auf einer Geraden liegen"?

Die Variablen fallen raus, es ergibt sich eine wahre Aussage, z.B. 4 = 4.

Die Formulierung wäre allerdings eher
"Zeige, dass g und h zusammenfallen"

Was möchtest Du wissen?