Welche Reaktion in der Beziehung wird nun von mir erwartet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zunächst zu dem Wohnngsproblem:

Wer ist der Hauptmieter? Ist deine Freundin Untermieterin? Schaut bei Gelegenheit in den Mietvertrag.

Es ist schwer, deine Frage zu beantworten:

Was soll ich ihr nun antworten?

Ich weiß nicht, wie du mit Eifersucht umgehst. Du müsstest für dich mal klären, ob du dieses Hin- und Hergehüpfe deiner Freundin ertragen willst. Und du solltest dich fragen, ob du ihr wirklich vertraust.

Ich schreibe dir jetzt mal ein paar Zeilen zum Thema Freundschaft. Vielleicht kannst du damit etwas anfangen:

Freundschaft ist wichtig. Viele Freunde sind wie Muscheln in Ebbe und Flut. In der Flut, der guten Zeit, lassen sie sich von dir mitreißen, schwimmen mit dir und bleiben dicht an deiner Seite. In der Ebbe hingegen verbleiben sie an der Küste und beobachten dich aus der Ferne.

Sie verstehen nicht, warum du dich zurückziehst oder sogar zurückziehen musst. Sie wollen oder können nicht mit deinen Gezeiten gehen. Sie bleiben lieber im Inneren der Muschel, denn sonst müssten sie sich zu weit aus dem eigenen Schutzraum begeben und sich um Verständnis bemühen. Bequemer ist es im Inneren der Muschel.

Ich schätze die Menschen, die mir zeigen, dass ich ihnen etwas bedeute. Und lasse die gehen, denen es mehr oder weniger egal ist, was sie für mich bedeuten. 

Wer anfängt, mich als Selbstverständlichkeit zu betrachten und sich meiner zu sicher fühlt, der sollte aufpassen, dass er den Zeitpunkt nicht verpasst, wo er anfängt mich zu verlieren. Ich lasse keine Hand los, die meine festhält. Aber ich halte keine Hand mehr fest, die meine loslässt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihr das ihr euch treffen wollt um alles zu bereden. Grund dafür dies war grad ein hilferuf und daher würde ich dir allein schon ihr zuliebe raten eine gemeinsame wohnung zu holen. Da ihr eh auf engem raum zusammen gut miteinander klar kommt sollte dies eurer beziehung eigentlich nicht schaden auch solltest du nicht vergessen das wenn der mietvertrag von ihm und von ihr unterschrieben wurde dann kann er solange bleiben wie es ihm passt im sonstigen falle kann sie ihn auch auf hausfriedensbruch verklagen und ihn somit los werden. Aber keine wirklich angenehme sache daher wag lieber den schritt bzw folge ihrem appell das du ihr helfen sollst und probiert es aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du antwortest: "Offenbar hast du Schwierigkeiten, dich von deinem 'Ex' zu trennen. Bedroht er dich? Falls ja, sag Bescheid. Falls nein, willst du dich wohl nicht von ihm trennen. Was auch immer deine Gründe sind, ich erwarte bis Ende des Monats eine Entscheidung. Dann ist er entweder bei dir draußen oder du bei ihm. Falls nicht, bin ich weg. Sory, aber nicht so."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
2AlexH2 08.10.2017, 02:57

Es hat vermutlich eher etwas mit den Finanzen oder der Wohnung zu tun, und nicht damit dass sie an ihm hängt.

1
BurgessGalaxies 08.10.2017, 03:02
@2AlexH2

Das ist schon möglich, es sind aber beide zu träge, etwas zu ändern. Jeder der beiden könnte ausziehen und einen Nachmieter/in besorgen, damit der/die andere nicht allein auf den Kosten sitzen bleibt.

Wie ist das denn, darf er, der "Neue", zu der Freundin in die Wohnung kommen und auch übernachten? Oder fängt da der 'Ex' an zu zicken?

1
CiroDiMarzio 08.10.2017, 03:54
@BurgessGalaxies

War ich bis heute nur 1x um die Koffer für den Urlaub abzuholen. Ansonsten will ich das von meiner Seite aus auch nicht. Es ist immerhin ihr Ex. Er bringt aber andere Damen nach Hause,

0
BurgessGalaxies 08.10.2017, 03:58
@CiroDiMarzio

Oooooookayyyyyyyyy. Also du warst noch nie bei ihr, obwohl ihr schon seit...Januar....?...zusammen seid? Du weißt also gar nicht, wie sie mit ihm haust und ob das stimmt, dass er andere anschleppt.

Ich sach dir was: Dat Mädel verarscht dich :(

Mein Vorschlag: Ihr trefft euch alle drei bei ihr in der komischen Wohnung und dann beratschlagt ihr, was man tun kann. Jeder lege die Karten auf den Tisch!

0

Ich habe die Vermutung, daß sie nicht weiß, ob sie noch Gefühle für ihren Ex hat. Wenn sie sich sicher wäre, würde sie konsequenter sein und vielleicht aus der Wohnung ziehen. So läßt sie sich die Möglichkeit offen, um evtl. zu ihm zurückzukehren. Ich würde sie klipp und klar fragen, was sie nun will. Wenn sie es nach einer gewissen Zeit immer noch nicht sagen kann, würde ich sie vor die Wahl stellen und im schlimmsten Fall schluß machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ihr beide scheint nur ein Problem zu haben. Die Wohnungssituation.

Das sollte zu lösen sein.

Wieso gibt sie nicht nach und zieht selber aus, hat doch keinen Sinn um eine Wohnung zu streiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?