welche rasur ist am besten für die haut?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo hallihallo12345,

tut mir leid, aber ich versteh die Frage nicht ganz. Du bekommst Abszesse/Pickel, OK.

Bei Nass- oder Trocken-Rasur? Und vor allem Wo entstehen die Dinger? Oberlippe, Unterlippe oder Mundwinkel? Oder etwa dort wo trocken rasiert wird?)

Je öfter Du dich nassrasierst, desto weniger entstehen die Irritationen, habe ich das richtig verstanden?

Sind es tatsächlich Abszesse? Akne scheidet ganz aus? Oder Schädigungen durch die Rasur? Es ist ein Unterschied ob die Schädigung durch kappen der Haarscheide (durch zu starkes glatt ziehen der Haut), durch führen der Klinge in der falschen Richtung (Haare können in die Epidermis einwachsen) oder durch einen geschwächten Säureschutzmantel und anschließender Reizung entsteht.

Die Trockenrasur auf "Drei Tagebart" wird nicht so viele Hautirritationen hervorrufen wie eine (wie auch immer gestaltete) Nassrasur. Das liegt in der Natur der Nassrasur, wo die Klinge ja direkt auf der Haut gleitet. Es werden immer mikroskopisch kleine Wunden zurück bleiben. Daher ist nicht nur der regelmäßige Wechsel der Klingen wichtig, sondern auch die Hygiene nach der Rasur. Ich weiß, es klingt etwas übertrieben, aber theoretisch sollte für jede Rasur ein frisch gewaschenes Handtuch benutzt werden. Da dies kaum zu machen ist, sollte sich nur der rasierende damit abtrocknen und auch nur für die Rasur benutzen (Also nicht auch für das normale abtrocknen der Hände usw.). Alls drei bis 4 Tage wechseln müsste dann reichen. Und das After Shave nicht vergessen. Legst Du Wert auf Desinfektion, dann mit Alkohol, bei mehr Gewicht auf die Pflege dann ein mildes Balsam (Auch für den Wangenbart, die Haut dort ist zwar nicht der Klinge ausgesetzt, aber die lieben, kleinen, fresswütigen Bakterien, Flechten und Pilze fühlen sich dort richtig wohl).

Sollten deine Pickel/Abszesse um die Lippen herum beim Nassrasieren auftreten, dann kann es auch an einer falschen Klingenführung liegen. Auch ein zu starkes straffziehen der Haut kann solche Reizungen und Entzündungen hervorrufen. Wenn nach 5 Tagen Wachstum Irritationen auftreten, dann kann es durchaus an eingewachsenen Haaren liegen.

mfg fridobald

also danke für deine bemühungen! Also es ist so, dass ich jetzt keine Abszesse mehr bekomme seitdem ich mir die Wangen trocken rasiere und nur trimme. Ich hatte davor innerhalb von einem Jahr 4 dicke Dinger und mit dick meine ich auch echt dick. Im Mundbereich hatte ich nie Abszesse aber immer mal wieder ein paar Pickel seitdem ich mich da nass rasiere ist das nicht mehr der Fall. Also das Problem ist gelöst nur frage ich mich wieso das so funktioniert!hehe Achja manchmal kriege ich tatsächlich noch nen Pickel im Bartbereich der nur getrimmt wird hast du da villeicht einen Tipp für mich ? Das mit dem Handtuch weiß ich und das mache ich auch immer so, wird jedesmal gewechselt. Aftershave ...benutze ich nicht ....habe eher empfindliche Haut die auch ziemlich trocken ist also Akne konnte man da sowieso ausschließen. Aber villeicht wäre ja echt so nen desinfizierendes after shave im wangen bereich ganz gut, nur ich bräuchte echt eines für empfindliche haut ?wenn du da was gutes hast wäre ich natrülich dankbar ..der preis spielt keine rolle ....

Vielen Dank für die Bemühungen

0
@hallihallo12345

Hi,

also Pickel/Abszesse im 3TageBartbereich kenne ich nur aus meiner Jugend. Da hatte ich eine zu hohe Talgproduktion. Dadurch, dass die Barthaare nicht jeden Tag bis auf die Haut abgekratzt wurden haben sich einige Talgdrüsen verstopft. Das hat dann zu Entzündungen geführt. Ich habe dann den Backenbart abgenommen und einen Zickenbart wachsen lassen. Damit war das Problem behoben. Heute rasiere ich den kompletten Bartbereich, da kommt solch eine Problematik nicht mehr vor. Das mit dem Handtuch ist toll, macht nicht jeder. Damit beugst Du schon vielen Komplikationen vor. Achte darauf daß keine Haare einwachsen, auch mal mit dem Trockenrasierer/Trimmer aus einer anderen Richtung ansetzen. Wenn das Haar schräg abgesäbelt wird, und dann noch sich beim Entspannen unter die Epidermisoberfläche zurückzieht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das schräg abgeschnittene Ende des Haares sich dreht (verbiegt) und dann durch die Haut stößt. Damit beginnt der Einwachsvorgang. Also im 90 Grad Winkel zur Wuchsrichtung wäre das Optimale. Kann mann allerdings nicht genau bestimmen. Allerdings schimmern dann die Haarstoppeln richtig dunkel. Auch wenn sie in der Haut liegen. Mit dem AfterShave-Empfehlungen ist das so eine Sache. Eigentlich mach ich das nicht gern, da jeder Mensch eine eigene Haut, eine andere Belastung der Haut, ein anderes Rasierverhalten und viele (andere) Dinge hat, die die Wirkung eines AS beeinflussen. Versuch mal das AS Balsam von Speick. Kein Alkohol, zieht aber bei mir schnell ein. Verwende es für den gesamten Bartbereich, auch der, der 3 Tage alt ist. Und vorsicht mit dem Preis: bei den Wässerchen bestimmt die Güte der Inhaltstoffe und deren Herkunft den Preis. Meist ist hier weniger Mehr und das teure nicht das Bessere. Bei einigen Bekannten hat auch ein Wechsel der Rasierseife einen Erfolg gebracht, wenn sie sich den gesamten Bartbereich eingeseift hatten. (Ist dann natürlich schwer mit dem Trockenrasieren) Woran das lag haben wir bisher noch nicht klären können (eine Vermutung liegt in der größeren Wassermenge die man zum säubern danach braucht, einige drehen auch die Prozedur um und rasieren sich erst und duschen dann), da zu viele Faktoren da eine Rolle spielen. Und da wir ja nur Otto-Normalverbraucher und kein Hersteller von Rasier-Zubehör sind, ist man eben auf Erfahrungswerte angewiesen. Also versuch mal die einzelnen Schritte (wird wohl etwas dauern) und melde dich mit dem Ergebnis. Wäre Toll. mfg fridobald

0

Grund ist entweder eine hormonelle Änderung oder ein anderes Rasierwasser, -creme, etc. oder eine andere Seife könnte auch Grund dieser Sache sein. Vielleicht liegt es aber auch am Sc´hwitzen, dass Du Abszesse bekommen hast. Regelmäßig rasieren macht die Haut auch einer Rasur gewohnt, das kann auch ursächlich sein.

Ich benutz z.B. einen Haarschneider. einfach über die Häärchen ganz sanft drüberfahren und dabei darauf achten, dass man nicht an der Haut vorbeischleift.

So konnte ich verhindern, dass neue Pickel etc. sich bilden können, da sich die Haut so auch nicht reizen kann!

Aber eben. Sieht man halt immer stoppeln mit dieser Methode... Also ganz glatt wird's so nie, habe jedoch meine Haut im Griff! ;)

Eine Nassrasur empfinde ich persönich als gründlicher und schonender. Da es bei Dir zur Pickelbildung nach dem Rasieren kommt: Verzicht auf Rasierwasser, anderen Rasierschaum verwenden, den Rasierschaum etwas einwirken lassen vor dem Rasieren, saubere Klingen verwenden, erst nach dem Baden rasieren und nicht vorher.

Macht der Scherkopf vom Braun.

Nassrasur oder den von Philips nehmen der mach nicht so viel Stress weil da die Messer sich drehen.

Was möchtest Du wissen?