Welche Rassen würdet ihr euch niemals holen, und welche sind eure lieblingsrassen (Hunde)?

23 Antworten

Ein No Go ist erstmal alles, was kleiner als 30 bis 40 cm ist. Dazu sämtliche Doodles (schon aus Prinzip) und natürlich brachycephale Rassen.
Dann fallen momentan sämtliche Arbeitsrassen wie Schäferhunde, Retriever, Terrier, Pudel usw. weg. Mir fehlt dazu die Zeit. Ich kann nicht mehr mehrere Stunden täglich auf dem Platz oder in der Fläche verbringen.

Der Greyhound ist von daher die Rasse meiner Wahl. Ein genügsamer anpassungsfähiger, und zugegeben eleganter, Begleiter, der zwar seine Sprints braucht, aber auch mit einem Wochenende auf dem Sofa absolut einverstanden ist.

Wenn ich irgendwann mal wieder die Zeit für die Staffel erübrigen kann, werde ich mich entweder nach einem der größeren Terrier oder einer der vielen Bracken umsehen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

Nicht einziehen werden hier eine ganze Mengen Hunde:

Keine Direktimporte aus dem Tierschutz

Keine Rasse mit Qualzuchtmerkmalen

Keine Hunde mit Übertypisierung

Keine extrem eigenständig jagenden Rassen

Keine Windhunde, keine nordischen, keine Pariahunde

Keine Herdenschutzhunde

Keine extrem eigenständigen Rassen

Da fallen schon eine Menge weg

Vorerst auch keine Molosser oder reinen Begleithunderassen

Absolute Lieblinge immer noch Labrador Retriever und Malinois, vorstellen könnte ich mir auch einen Großpudel, Border, Parson, DSH, Zwergpinscher oder - wenn man eine richtig gute Gebrauchshundezucht findet Beauceron, Laekenois oder Rotti.

Rottweiler finde ich auch toll, sind mir aber zu massiv =)

0

No Go sind für mich Schäferhunde und alles was so ähnlich aussieht. Allgemein schließe ich für mich persönlich alle Hunde vom Urtyp aus und große Hunde mit viel Fell.

Ich habe zwei Französische Bulldoggen, meine absolute Lieblingsrasse. Was ich mir auch vorstellen könnte wäre Mini Bullterrier, Pocket Bully oder OEB. Ich denke aber ich bleibe bei Frenchies.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Doppelte Hundemama

Erstmal meine Lieblingsrassen:

  • Aussie (Australien sheperd)
  • Berner Sennenhund (Mag ich sehr gerne wegen ihrer sanftmütigkeit)
  • Golden Retriever (Charakter)
  • Bernhardiner
  • Labrador
  • Weimaraner

No Gos:

  • Pudel
  • Dogge
  • Terrier
  • Mops
  • Chihuahua
  • Bull Terrier
  • Kangal
  • Nackthund

Absolute No go's sind bei mir jegliche Qualzuchten und viele der Begleithunde.

Hunde vom Ur-Typ und manche Windhunde haben es mir schon eher angetan, allerdings ziehe ich davon auch nur die wenigsten in Betracht.

Samojeden, Shibas und Akitas haben es mir am meisten angetan. Mit erstere bin ich aufgewachsen und besitze selbst einen (bald zwei).

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin mit Samojeden aufgewachsen und besitze einen

Was möchtest Du wissen?