Welche Rasse würdet ihr empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Huhu,

ich finde von der Rasse kann man sowas nie abhängig machen, mal ganz davon abgesehen ob ich nach deinen Infos einen Pferdekauf für sinnvoll halte oder nicht.

Ich kann nur davon abraten, nach einem Pferd mit einer Spazialrasse Ausschau zu halten, wenn man nicht schon mehrere Pferde dieser Rasse kennt und mit ihnen zu arbeiten gelernt hat. Ein Isländer ist zum Beispiel für jemanden, der nie Isis geritten ist vollkommen ungeeignet. Das sind Sportpferde die fast ausnahmslos eine Menge Temperament mitbringen, einige noch mehr als andere. Um vier oder fünf Gänge klar zu trennen und diese dann richtig zu reiten bedarf es Übung und das mehr als eine Probestunde.

Genauso verhält es sich bei Friesen, Arabern, Kaltblütern, Spaniern, Quarter, Haflingern oder Tinkern. Auch sie heben sich charakterlich mal mehr mal weniger, aber meist doch deutlich, vom Standard-Warmblut ab und das Exterieur verlangt dem Reiter oft einiges mehr ab, bis das Pferd gut läuft. Ein gut gezogenes Warmblut in eine gesunde Haltung zu bringen ist für viele schon nicht einfach, einen Tinker dorthin zu bringen dagegen aber auch für gute Reiter verdammt schwer.

Also bitte, bitte nicht auf eine "Spazialrasse" festlegen und fixieren, wenn du diese gar nicht kennst. Davor möchte ich nur warnen. Ich habe schon mehrmals mitbekommen, wie so etwas schief geht, oder Fehler passieren, die man dem Pferd hätte ersparen können...

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie454
07.10.2016, 22:01

Danke für die antwort :)

0

Es ist das Geld Deiner Mutter und nicht Deines! Du bist Dir wahrscheinlich weder bewußt, was es heißt, selbständig zu arbeiten (der Laden muss erst einmal laufen) noch, dass ein Pferd pro Monat ca. 500€ kostet. Der Tierarzt kann im Fall von Krankheiten oder Verletzungen über 1000€ kosten.

Zur Rasse: Nicht die Rasse ist ausschlaggebend, sondern die Chemie zwischen dem Pferd und Dir muss stimmen und es muss die richtige Ausbildung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck dich doch mal bei den Robustrassen um, egal ob Fjording oder Isländer, Tinker oder Merens, Fellpony oder Haffi - überall gibt es nette, gut erzogene Pferdchen mitteleren Alters, die zu Dir passen könnten - aber entscheiden tut NUR Dein Herz - und dann kann es ein ganz anderes Tier werden, als eigentlich geplant... ;-D)

da hilft nur: viel viele probe reiten, die diern Dir zusagen auch mehrfach: drinnen UND draußen, in der Gruppe UND allein

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt jetzt böse, aber mit 3 Jahren reitet man nicht wirklich, da sitzt man auf dem Pferd... Also überleg dir das gut, du bist 14, das heißt, dass du noch lange zur schule gehen wirst bzw eine Ausbildung oder ein Studium machen musst... Das ist zeitaufwändig! Und evtl willst oder musst du zum Beispiel für dein Studium ins Ausland, was passiert dann mit dem Pferd? Ich würde an deiner stelle warten, bis du volljährig bist, selbst einen Job hast du nicht mehr auf deine Mutter angewiesen bist! Außerdem weiß man bei einem Laden ja nie, wie lange es gut geht, was macht ihr, wenn euer laden plötzlich den Bach runter läuft? Das ist in der Regel keine sichere Einkommensquelle.... Such dir doch erst mal eine Reitbeteiligung, da lernst du noch mal viel Neues dazu ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie454
07.10.2016, 22:01

ich bin mit 3 ja auch nur an der longe geritten .Das mit dem laden ist sicher da sie nähkurse macht und sich mit dem laden nur erweitert genug kunden hat sie schon :)Und einen Vater hab ich auch noch und wie gesagt hatte ich die letzten 2 jahre schon 1 pferd zur verfügung. hatte mit ihm auch unterricht .Eine Reitbeteiligung möchte ich nicht weil die meistens was kosten und meine eltern sehen nicht ein das ich für die leute ihr pferd bewege und dann auch noch bezahlen muss.

0
Kommentar von lovelifee6899
07.10.2016, 22:13

okay, eure finanzielle Lage geht mich ja echt nichts an, wenn ihr sagt, das geht, dann wird es wohl gehen. Nur bleibt da trotzdem noch die Frage offen, was aus dem Pferd wird, wenn du studierst etc.... Und zur rb: du zahlst dafür, weil es für diese Tage sozusagen "dein Pferd" ist und du dich an der stallmiete und so weiter beteiligst! Wie bei einem eigenen Pferd, nur viel billiger! Außerdem reitest du nicht professionell genug, um erwarten zu können, dass die Besitzer vor Dankbarkeit dir den Preis erlassen. Natürlich sind sie auch froh um Hilfe, aber naja... jedem das seine..

5

Wenn deine Mutter in eine Selbständigkeit geht, dann wird sie jeden Cent brauchen, den sie bekommen kann - da wird noch lange nicht der großer Rubel rollen.

Ein Pferd kauft man sich wenn man es sich leisten kann - vorzugsweise vom eingen verdienten Geld.

Erst wenn du deine eigenen Einkünfte gut überblicken kannst und weist was du dir leisten kannst, dann kann man dir etwas raten - so jedenfalls nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, warum dir hier mit Isländer geantwortet wird...
Das sind Sportpferde und keine Huschel-Puschel-Freizeit-Hottis. und ohne Gangpferdeerfahrung mal überhaupt nicht zu empfehlen.

Ein gutes Pferd hat erstmal keine Farbe und dann auch keine Rasse.
Du überlegst dir dein mindest und maximales Stockmaß und dann guckst du bei Verschiedenen Anbietern/Züchtern/ usw, vereinbarst Termine zum Probereiten und suchst dir das Pferd aus,welches zu dir passt.

Das kann auch eine Feld, Wald und Wiesenmischung sein. Völlig egal. es muss nur zu dir passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie454
07.10.2016, 22:03

Danke für die Antwort: )

0
Kommentar von lovelifee6899
07.10.2016, 22:17

Da hast du vollkommen recht! Das Pferd muss einfach passen, egal welche Rasse!

1

Du hast seit elf Jahren mit Pferden zu tun, fragst aber trotzdem wildfremde Menschen nach geeigneten Rassen? Die Rasse ist relativ egal, wenn die Ausbildung und das vorleben des Pferdes nicht passt. Und das findest Du nicht auf Empfehlung fremder Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne die Unterstützung deiner Eltern geht da garnichts. Wenn die einen Laden aufmachen werden die mit Sicherheit keine Zeit haben. Alleine kannst du die Verantwortung mit 14 jedenfalls nicht übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag dich doch lieber, auf welche Rassen du stehst. Man könnte mir 1000 Rassen nennen, aber das sind immer die Vorlieben anderer Leute. Du musst schauen, was du willst und was du nicht willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest verschiedene Pferde/Ponys anschauen und mehrfach Probereiten, mindestens an dre verschiedenen Tagen. Dann entscheiden welches zu dir passt. Vorher natürlich Gedanken über einen Höchstpreis machen, du brauchst kein Pferd probereiten das 50.000,-  € kostet wenn du nur 5000,- € hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht passt zu dir einfach ein deutsches reitpony .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey du!

Ich finde zwar so Tinker,Quarters toll ...

Aber ehrlich, ich würde ein ehemaliges Turnierpferd nehmen so damit ich dem noch ein schönes Leben bieten kann oder eben ein Pferd was es nicht so schön hatte...Aber liegt bei dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lovelifee6899
07.10.2016, 22:41

Da hast du schoj recht, nur wenn sie ein Pferd nimmt, das evtl schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist sie vermutlich mit 14 Jahren ziemlich überfordert....

1

Isländer, Quater evtl. Tinker.

Sowas in die Richtung würde ich dir empfehlen;-)

Viel Spaß mit deinem Pferd.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookie454
07.10.2016, 21:30

Dankeschön :)

0
Kommentar von Viowow
07.10.2016, 21:58

Isländer ohne Gangpferdeerfahrung, ganz schlechte Idee....

6
Kommentar von Viowow
07.10.2016, 22:36

und läuft nit ziemlicher sicherheit mit hängendem rücken und mega unterhals rum...ganz ehrlich wer sich nen isi -dreigänger kauft, kann sich genauso gut ein drp o.ä. kaufen. ist nämlich um längen günstiger...

4

Was möchtest Du wissen?