5 Antworten

Ich rate mal. 

Ein Kampfschmusermischling ?

Auf jeden Fall ein schöner, gelungener “Europäischer Vierpfotenhund“. 😉

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

reinrassig ist der auf jeden Fall nicht, denn dazu sind auf jeden Fall die Ohren fehlerhaft.

Laut FCI-Standard müssen diese als Rosenohr oder aber als halbaufgerichtetes Stehohr getragen werden.

Und für kupierte Ohren, die in Deutschland verboten sind, wären sie auch viel zu groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tom54
15.06.2016, 14:49

Er wurde vom Tierheim als reiner Amstaff eingetragen. Sollte ich das vom Tierarzt nochmal über prüfen lassen ?

0
Kommentar von melinaschneid
15.06.2016, 14:56

Du kannst das natürlich vom Tierarzt oder einen Sachverständigen prüfen lassen. Nur an der Einstufung als Listenhund (je nach Bundesland) würde das nichts ändern da in diese Regelung auch Mischlinge fallen.

0

finde auch, der oder die?, sieht schon sehr ähnlich aus wie ein junger schlanker Amstaff. Aber ohne gültige Abstammungsnachweise kann man eh nur vermuten. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tom54
15.06.2016, 14:50

Rüde 1 Jahr als jetzt.

0

der sieht wirklich nicht reinrassig aus...könnte ein podenco oder pharaonenhund mit gemischt haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tom54
16.06.2016, 11:56

An podenco hab ich auch schon gedacht. Dachte mir erst,ich könnte mit ihm vielleicht zum Tierarzt in der Hoffnung, das festgestellt wird das es sich nicht um einen Amstaff handelt, so wie das Tierheim angegeben hat. Aber ich glaube es ist leider kaum möglich die Tatsache zu ignorieren, das definiert ein Amstaff mitgemischt hat :(

0

Vielleicht stammen die Ohren von einem Pitbull. Optisch kommt er auf jeden Fall nach einem American Staffordshire.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?