Welche rasse ist mein Hamster?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Angesichts Deiner Kommentare auf die vielen richtigen Bemerkungen zur Haltung Deines Hamsters muss ich, obwohl die eigentliche Frage schon beantwortet wurde, noch eine zusätzliche Antwort schreiben:

Auch ich weise darauf hin, dass Deine Hamsterhaltung nicht tiergerecht ist.

Das ist keine Meinungsfrage, sondern eine Frage von Wissen, Beobachtungs- und Analysefähigkeit sowie Empathie.

Wenn Du glaubst zu beobachten, dass Dein Hamster sich wohlfühlt, mangelt es Dir an Wissen über die Bedürfnisse dieser Tierart und an der Fähigkeit, das Verhalten Deines Hamster korrekt als nicht seinen natürlichen Bedürfnissen entsprechend zu deuten.

Nach mittlerweile über 40 Hamstern aller in Heimtierhaltung vorkommenden Hamsterarten (mit Ausnahme von Chinesischen Streiifenhamstern) bin ich mir sicher, genügend Erfahrungen gesammelt und Beobachtungen gemacht zu haben, um das sicher beurteilen zu können.

Zudem deckt sich mein Wissen mit den Vorgaben der Hamsterhilfe NRW (die Hamsterhilfe existiert seit 10 Jahren, ich hatte schon davor Hamster in Aquariengehegen).

Also hier nochmal die dringende Bitte: wenn Du Dir auch nur das geringste Bisschen aus Deinem Hamster machst ersetze das Gehege ganz schnell gegen ein Aquariengehege ab 120cm Länge, schmeiß die Nadelholzeinrichtung weg und richte das Gehege wie z. B. von VanyVeggie beschrieben, ein.

 

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle Dsungarischen Zwerghamster sind grau;es gibt mehrere verschiedene Farbschläge.Dein Kleiner scheint ein Dsungare mit Pearl Farbschlag zu sein.

http://www.dsungare.de/farben.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
17.07.2017, 10:55

Das ist kein Dsungare, da diese sehr selten sind und idR immer ein Stammbuch haben. Es gibt nur 2 Züchter in Deutschland, die artreine Dsungaren züchten (eine davon in deiner verlinkten Seite). Diese würden ihre Tiere niemals in solch eine Haltung verkaufen.

3

So, ich erkläre das ganze Rösslispiel hier zum letzten Mal. Weil es wird mir langsam zu blöd ,mit 2 Erwachsene Personen wo es nicht einsehen wollen und auch nicht bereit sind , sich richtig zu informieren, immer wieder das gleiche zu erzählen.

Die eigentliche Frage , was es für ein Hamster ist, ist ja geklärt , nämlich ein Hybrid. So, eigentlich spielt es auch kein tango ob es Hybrid, Dsungi oder Campbell ist, auch ein Hybrid ist ein Lebewesen. Was man allerdings bei Hybriden beachten soll , ist das Futter. Ein Hybridenfutter gibt es in Zooläden nicht. An Hybriden wird kein Obst verfüttert. Und jetzt für die 2 Schlaumeier hier: Warum ist das Futter so wichtig für Hybriden? Genau , wegen Diabetes. Die Schlaumeier werden jetzt sagen, " Mein Hamster hat nie Diabetes gehabt und gebe weiterhin das falsche Futter." Ja das kann möglich sein, vielleicht wird er sogar noch alt, aber was ist, wenn die Krankheit kommt? Es gibt nämlich kein Heilmittel, nein , er wird elendig verrecken.

Dann der Käfig wurde erwähnt. Auch wenn der Hamster bis jetzt nicht hoch geklettert ist und nicht angeknabbert hat, heisst das nicht, das es für immer so bleibt. Mal so ne Zwischenfrage an euch 2 Schlaumeier: " Angenommen er würd plötzlich anfangen zu klettern und fliegt dann immer wieder runter auf dem rücken, was macht Ihr dann? Ich nehme an, Ihr habt kein Reserve Gehege oder? Bis Ihr dann mal ein Gehege besorgt, ist dann vielleicht sein Rücken gebrochen. Da kann dann Dein hochgelobter TA auch nichts mehr machen. Oder er fängt plötzlich an zu knabbern. Gutes Bild von Dir mit denn schwarzen Lack Gitter. Was denkt Ihr , passiert , wenn er Lackteile frisst? Muss ich ja nicht erwähnen oder?" Ja das alles muss nicht passieren, aber wenns passiert, dann ist es zu spät. Und das nur, weil 2 Schlaumeier , meinen, sie wüssten es besser.

Belüftung : Ein grosses Aqua , wie ich es habe, wird schon durchlüftet, keine Angst. Das natürlich ein Aqua 80/40/50 oder 100/40/60 nicht so gut ist, das weiss ich auch. Natürlich ist es nicht vergleichbar wie in Freiheit, aber vom Risikofaktor halt eben doch besser als ein Gitterkäfig. Für Hamster Gehege, baut man sowieso nicht in die höhe. Hamster sind Bodentiere und können auch keine Höhe abschätzen, sie haben kein 3D Sehvermögen. Auch der Uringeruch ist bei Hamster nicht so stark ausgeprägt , wie bei Mäusen, darum gehen für Hamster die Aquas , wenn sie gross genug ,sind gerade noch durch. Bei Mäuse sind Aquas nicht geeignet. Bei denen sind Gitterkäfige auch kein Problem, da sie Problemlos herumklettern und hüpfen können. Natürlich sollten es aber keine Lackgitter sein. Und wenn Ihr mal meine Filmchen gesehen hättet, wüsstet Ihr , das da mehr reinkommt, als nur ein wenig Sand, Wasser , kleines Haus und Kleines Rad. Man kann auch vieles selbst machen, spart auch Geld. Aber wenn man gar nichts ausgeben will, kann, dann sollte man es einfach sein lassen mit der Hamsterhaltung. So ich hoffe, das es jetzt klick macht, also mehr kann ich nicht mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
19.07.2017, 07:48

Ich denke nicht, dass da noch irgendwas klick macht.

3

Hallo, 

es gibt keine Rassen bei Hamstern, sondern nur Arten. Dein Hamster ist ziemlich sicher ein Hybrid (= Kreuzung zweier Arten) aus Campbell und dsungariuscher Zwerghamster. Artreine Dsungaren sind äusserst selten, dazu gibt es nur 2 Züchter in Deutschland. Von dem her bin ich mir ziemlich sicher das es kein artreiner Hamster ist.

Deine Haltung ist allerdings alles andere als artgerecht. Der Käfig ist viel zu klein. Grundsätzlich eignen sich Gitterkäfige nicht für die Hamsterhaltung, da man hier nicht tief genug einstreuen kann und die Gefahr besteht, dass der Hamster klettert. Da Hamster Höhen nicht abschätzen können kann es zu schweren Sturzverletzungen kommen.

Besorge deinem Hamster ein Aquarium mit 120 x 60cm, streue mindestens 30cm tief ein und stelle ihm artgerechte Einrichtung zur Verfügung: 

- 3-Kammernhaus 

- Nistmaterial aus getrocknetem Moos, Heu, in Streifen geschnittener Zellstoff, Hanffaser (bitte keine Hamsterwatte)

- Laufrad mit mindestens 27cm Durchmesser (ohne Sprossen)

- Sandbad: kleine Auflaufform mit Chinchillasand, Wüstensand oder Heilerde

- kleiner Trinknapf (bitte keine Trinkflaschen)

- ggf eine sog. Rennbahn

- weitere Unterschlüpfe wie z.B Kokosnüsse, Korkröhren und ggf noch Pflanzen

Da die Haltung nicht stimmt, befürchte ich auch Fehler in der Ernährung. Grade Campbell und Hybriden sind stark diabetesgefährdet und benötigen daher ein Spezialfutter. Dieses bekommt man nicht in der Zoohandlung. Das muss man bei z.B der Nagerküche bestellen. Ebenso dürfen sie kein Obst und kein rot-gelbes Gemüse, sondern Kräuter, Fenchel, Gurke o.Ä. Drops, Kräckers, Loftys, Honigstangen usw - ist alles so oder so ungesund für Hamster. 

Bitte informiere dich auf hamsterbacken.com und ändere die Haltung deines Tieres. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
17.07.2017, 10:53

PS: Ich sehe im Hintergrund Einrichtung aus Nadelholz. Diese sind ungeeignet, da die darin enthaltenen Harze die Backentaschen verkleben. 

3
Kommentar von Gina1712
18.07.2017, 13:32

Erstmal vielen Dank für deine ganzen Tipps! Aber eins muss ich sagen, meinem Hamster geht es super gut (ich war vor kurzem auch beim Tierarzt, welcher das bestätigt hat) und mein Käfig ist alles andere als zu klein! Auf dem Bild sieht man nur einen kleinen Teil von seinem zuhause.
Es ist zwar kein Aquarium, aber ich hab genug Streu etc. dadrin. Es ist sehr tief, da ich unten wo das Gitter dann anfängt durchsichtige schutz Dinger dran habe und ich dadurch umso mehr Streu rein machen kann und er fühlt sich sehr wohl. In der Nahrung hab ich wenig bedenken, dass ich da viel falsch mache. Wie gesagt, ihm geht es gut und er ist auch gestern 1 Jahr alt geworden. Es gibt ganz viele Menschen, die gegen gitterkäfige sind und für manche Hamster scheint es wahrscheinlich auch das falsche zu sein, jedoch stellt es für meinen Hamster keine Gefahr da. Er ist noch nie gestürzt, er hat sich noch nie erlernt usw. Wahrscheinlich sagen sie jetzt "irgendwann ist immer das erste mal", das ist auch richtig, aber da besteht keine Gefahr für meinen kleinen! Er hat viele, sogar sehr viele Möglichkeiten sich zu vergraben, zu verstecken, spas zu haben usw. Ein Laufrad gibt es auch.
Da es sowieso bei jedem Tier immer unterschiedliche Meinungen zu halten gibt, wird man wohl nie auf eine Meinung kommen, aber ich pass gut auf meinen kleinen auf und er hat es auch zu 100% gut bei mir. Ich gib ihm auch mehrmals am Tag Auslauf aber auch nur wenn er es möchte, ich zwinge ihm zu nichts.
Danke aber für ihre Kritik, ich werde einiger ihrer Tipps auch umsetzen

1
Kommentar von KoskinPower
18.07.2017, 13:41

27 cm Durchmesser Laufrad für einen 5 Cm langen Hamster ist viel zu übertrieben, ich wette der kriegt das net mal in Bewegung.

1
Kommentar von Gina1712
18.07.2017, 15:12

Wenn sie meinen, dass Tierärzte darüber keine Ahnung haben, dann ... keine Ahnung was ich dazu sagen soll.
Wenn es meinem Hamster ja so schlecht gehen sollte, wie sie behaupten, warum lebt er denn noch? Warum ist er denn noch Kern gesund? Usw.
Also wirklich, langsam geht es echt zu weit. Ich hab bekannte, bei denen ihre Hamster ihre volle Lebenserwartung (ca. 3 Jahre) glücklich und gesund erfüllt haben OBWOHL es ein gitterkäfig war! OBWOHL es kein 27 cm Laufrad war sondern vielleicht nur 20cm oder ähnliches!
LG

1

Es ist ein Hybrid. Und Du solltest ein Hamster gerechtes Gehege besorgen. Aqua 120/50/50 besser noch grösser . Man kann Aquas ammendocken. Wie 2x100 0der 2x120 = 200 und 240 lang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effiboy
19.07.2017, 15:38

Oh , hab da ein Fehler gesehen..^^ Natürlich nicht ammendocken..sondern andocken..^^

2

Hallo,

Es gibt keine Hamsterrassen, sondern nur Hamsterarten. Und welcher Art dein Hamster angehört, kann man anhand dieser Bilder kaum sagen.

Aber eins kann man sagen: Deine Haltung ist alles andere als artgerecht. Das arme Ding.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?